Haus & Garten

Glaskratzer entfernen

Glas ist ein harter Werkstoff, hat aber empfindliche Oberflächen. Glaskratzer sind ein häufiges Ärgernis. Die gute Nachricht: Fast alle Kratzer im Glas zu Hause können Sie aber mit den richtigen Methoden selber entfernen. Oberflächliche, sehr feine Kratzer lassen sich mit Hausmitteln wie Zahnpasta oder Ammoniak entfernt. Bei tiefen Kratzern sind Spezialmittel und ein Polieraufsatz für die Bohrmaschine gefragt.

Bild Glastisch

Flache, dünne Glaskratzer entfernen

Die häufigsten Glasschäden im Haushalt sind sehr feine, dünne Glaskratzer auf Glastischen, Glasdeko, an Vitrinen und ähnlichen Glasflächen. Solche flachen Kratzer entstehen beispielsweise durch das Verschieben von harten Gegenständen auf dem Tisch, falsches Putzzubehör und bei Handwerks- und Renovierungsarbeiten in der Wohnung. An manchen Stellen kann ein haarfeiner Glaskratzer hingenommen werden, sind es mehrere Kratzer, sieht das Glas stumpf und milchig aus.

Entscheidend für die Entfernung der Feinkratzer ist deren Breite und Tiefe.
Sie die Kratzer dünner als der Fingernagel und reichen nicht tief ins Glas, können Sie zu einfachen Hausmitteln greifen. Ein bewährtes Mittel zur Entfernung von feinen Kratzern ist Zahnpasta. Reinigen Sie das Glas zuvor gründlich. Geben Sie einen Tupfer Zahnpasta (jede Zahnpasta geeignet) auf ein weiches Tuch und reiben Sie mehrmals kräftig über den/die Glaskratzer. Wiederholen Sie notfalls den Vorgang mehrmals und reinigen und polieren Sie anschließend die Glasfläche wie gewohnt.

Ein weiteres gutes Hausmittel gegen Kratzer im Glas ist eine Ammoniaklösung. Die Lösung bereiten Sie aus ca. 15 ml Ammoniak und 0,75 l Wasser zu. Anschließend bearbeiten Sie mit einem fusselfreien Reinigungstuch ( vorzugsweise Mikrofaser) die zerkratzte Stelle so oft, bis die kleinen Glaskratzer nicht mehr sichtbar sind. Auch hier wird anschließend die Glasfläche wie gewohnt mit Wasser behandelt und gründlich poliert. Im Handel gibt es auch spezielle Kit-Sets gegen Glaskratzer, die auch für Fensterscheiben gut geeignet sind. Auch Poliermittel gegen kleine Glasschäden sind sehr wirksam. Mittel wie Polierrot und weitere erhalten Sie im Baumarkt oder in Online Shops.

Die Kratzerentfernung mit einer handelsüblichen Glaspolitur führen Sie in drei Schritten aus. Politurpulver muss in Wasser aufgelöst werden. Mischen Sie so viel Wasser der Politur bei bis ein breiige Masse entsteht. Sie können flüssige Glaspolituren kaufen, die bereits gebrauchsfertig sind. Die Flaschen sollten lediglich gut durchgeschüttelt werden. Der Auftrag auf das Glas erfolgt mit einem Polierfilz, den Sie per Hand verwenden. Tragen Sie einfach die Politurmasse gleichmäßig mit leichtem Druck auf die Glaskratzer auf. Mit einem gut angefeuchteten Mikrofaser- oder Baumwolltuch werden anschließen die Politurrückstände entfernt. Schließlich wird auch hier die Glasfläche auf gewohnte Weise gründlich poliert.

Bild Glasfenster und Glasvase

Tiefe, lange Glaskratzer auf Oberflächen aus Glas

Beim Umzug, der Haussanierung oder bei Renovierungsarbeiten nehmen Glasflächen, die nicht vollständig abgedeckt wurden, oft Schaden. Auch dann müssen Sie noch lange nicht einen neuen Glastisch, eine Vitrinentür oder eine neue Fensterscheibe kaufen. Selbst den Weg zum Glaser können Sie sich in vielen Fällen sparen.

Bei den tiefen Kratzern ist jedoch eine Glasreparatur angesagt.
Mit den richtigen Mitteln und etwas Heimwerker-Geschick können Sie aber auch diese Glaskratzer beseitigen.

Dafür benötigen Sie die richtigen Reparaturmittel für Glaskratzer und eine Polierscheibe. Auf die passenden Politurprodukte kommt es ebenso an wie auf die richtigen Polierpads zur Behandlung der Glasoberfläche. Fachleute für Glasreparaturen verwenden spezielle Maschinen und fein aufeinander abgestimmte Mittel. Der Heimwerker kann allerdings eine Polierscheibe auch einfach auf seine Bohrmaschine aufsetzen. Noch besser geeignet ist jedoch eine Rotationspoliermaschine. Die Maschinen können Sie mit Kabel oder Akku kaufen. Für das Reparatur-Verfahren werden verschiedene Schleifscheiben benötigt. Je nach Tiefe der muss mit unterschiedlichen Körnungen die Glasfläche mit der Poliermaschine bearbeitet werden. Dazu gibt es Reparatur-Sets für Glaskratzer, die bereits alle erforderlichen Komponenten enthalten.

Spezielle Online Shops führen sämtliches Zubehör für die Entfernung der verschiedenen Kratzer zu Hause. Sie erhalten dort die Aufsatzteller für die Maschine, verschiedene Polierscheiben, Polierschwämme und die chemischen Reparaturmittel. Lesen Sie gründlich die Gebrauchsanweisungen der Reparaturmittel oder lassen Sie sich online, bzw. im Baumarkt, fachlich beraten. Geht es um eine Fensterscheibe, informieren Sie sich, ob die jeweiligen Politur-Komponenten dafür geeignet sind. Die passenden Produkte, Zeit und Ausdauer sind erforderlich. Im Ruck-Zuck-Verfahren lassen sich starke Glaskratzer nicht entfernen. Bevor Sie sich für die Eigenreparatur entscheiden, prüfen Sie unbedingt, ob es wirklich nur Kratzer sind oder das Glas auch Risse hat. Bei Fensterscheiben in älteren Fenstern, überprüfen Sie vor Beginn der Arbeit, ob die Scheibe zu 100 % fest im Rahmen sitzt, da Sie mit starken Druck arbeiten müssen.

Entfernung von Glaskratzern durch einen Fachmann

Fehlen Ihnen für die Entfernung von starken Glasschrammen die Erfahrungen als Heimwerker oder die erforderliche Zeit, dann beauftragen Sie einen Fachbetrieb mit der Glasreparatur. Sie finden online immer Fachleute in Ihrer Nähe. Einige Unternehmen führen auch Reparaturen vor Ort bei Ihnen zu Hause durch. Das ist besonders beim Fenster wichtig, denn natürlich möchten Sie nicht auf die Fensterscheibe daheim verzichten. Glasereien und Spezialbetriebe zur Glasreparatur können auch sehr tiefe und zahlreiche Glaskratzer verhältnismäßig kurzfristig restlos beseitigen. Um Kosten zu sparen, sollten Sie online einen Preisvergleich für die Dienstleistungen machen.

Bildernachweis:
Titelbild – Glasvase Urheber: CC0 Public Domain-Pixabay.com
Glastisch Urheber: CC0 Public Domain-Pixabay.com
Glasfenster und Glasvase Urheber: CC0 Public Domain-Pixabay.com

Voriger Artikel

Lebensmittelmotten bekämpfen und loswerden

Nächster Artikel

Sponsored Video: Aktion Mensch sensibilisiert für mehr Aufmerksamkeit auf Gemeinsamkeiten