Tiere

Sponsored Video: Einladung zur „Parasiten Party“ von Merial

Sie sind Haustierhalter und grübeln über ideale Lösungen gegen Parasiten am vierbeinigen Liebling, Ihrer Familie oder Ihnen selbst nach? Dann sollten Sie sich auf ParasiteParty.com die neue Aufklärungskampagne mit dem Titel „Achtung Parasitenparty“ von Merial anschauen. Diese zeigt Ihnen auf unterhaltsame Weise mit reichlich Informationen und kindgerechten Videos alles Wissenswerte rund den Schutz vor inneren und äußeren Parasiten. Denn was viele nicht wissen: Spulwürmer, Zecken oder Flöhe können ebenso den Menschen befallen und bergen ein hohes Infektionsrisiko. Weiterhin können Sie im Rahmen dieser Kampagne einen Schnelltest absolvieren, in welchem Sie online ein paar Fragen zum Lebensstil Ihres Hundes beantworten. Sie erhalten anschließend eine Behandlungsempfehlung, basierend auf den Richtlinien des ESCCAP (zu Deutsch: Europäisches Expertengremium zur Bekämpfung von Parasiten bei Haustieren).

Wer ist Merial?

Dahinter verbirgt sich ein weltweit führendes Unternehmen in der Tiergesundheit. Es bietet zahlreiche Produkte und Lösungen an, um die Gesundheit und das Wohlbefinden von Haustieren zu fördern und zu erhalten. Medial fungiert seit Jahren als wichtiger Partner der Tierärzte. Diese sind Ihnen bei einer regelmäßigen inneren wie äußerlichen Parasitenbehandlung und Vorbeugung gerne behilflich und stehen Ihnen für kompetente Antworten zur Verfügung.

Auf den Spuren Ihres Vierbeiners

Gerade Hunde und lieben es, ausgiebig ihre Gegend zu erkunden, sich im Gras zu suhlen und interessante Gerüche im Unterholz aufzuspüren. Im Gras verkriechen sich jedoch viele Schnecken, welche Larven von Lungenwürmern in sich tragen können. Milben, Haarlinge, Peitschen- und Hakenwürmer sind ebenfalls ungebetene Gäste, welche man oft im Hundefell und Hunde-Inneren vorfindet. In dichter Vegetation wie Büschen und Sträuchern trifft Ihr Vierbeiner auf gefährliche Krankheitsüberträger, die Zecken. Diese übertragen beispielsweise Infektionen wie Babesiose oder Ehrlichiose.

Aber auch beim Jagen oder Buddeln in der Erde finden sich Träger von Lungen- sowie auch Bandwurmlarven, nämlich in einem leckeren Objekt der Begierde, der Maus. Möchten Sie Ihren Liebling mit in den Urlaub nehmen, so sollten Sie sich auf einer Reise ebenfalls gegen die Plagegeister wappnen. Denn dort lauern je nach Region die Sandmücken, Moskitos sowie Stechfliegen, die ebenfalls gefürchtete Krankheitsüberträger sind. Auch viele Katzen lieben es, Ausflüge zu unternehmen, jedoch meist nur in der Nachbarschaft. Vor allem nachts sind sie dabei besonders aktiv. Aber auch die Parasiten schlafen nicht und somit besteht das Befallrisiko zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Unerlässlich für ein erfülltes Hunde- oder Katzenleben – ein umfassender Schutz vor Parasiten

Neben dem Tierarztbesuch haben Sie die Möglichkeit, Ihren Vierbeiner im eigenen Heim zu behandeln und entsprechende Schutzmaßnahmen für sich und Ihre Familie zu ergreifen. Wie stellen Sie das an? Waschen Sie regelmäßig Ihre Hände, verfüttern Sie wenn möglich kein unbehandeltes Fleisch und achten Sie ebenfalls auf Kleintiere mit Fell, die ebenfalls zum Opfer von Parasiten werden können. Suchen Sie ihre Haustiere regelmäßig und gründlich ab und gehen Sie es dabei ruhig an, Ihr Tier reagiert auf Ihr Befinden sensibler als Sie vielleicht denken und merkt sich ein ruppiges Durchkämmen oder ängstliches Ertasten. Auch mit dem Gebrauch einer Zeckenzange sollte behutsam umgegangen werden, um eine Zecke restlos entfernen zu können.


Um den Hund umfassend vor fliegenden Insekten, Zecken sowie Flöhen zu schützen, können Sie Präparate mit abtötender oder abweisender Wirkung nutzen, Ihre Tierarzt wird Sie hierzu umfassend beraten, denn vor allem kleine Kinder möchten meist weiterhin bedenkenlos mit Ihrem Vierbeiner kuscheln, ohne mit den Wirkstoffen in Berührung zu kommen. Eine Wurm-Behandlung sollte ebenfalls regelmäßig durchgeführt werden und ist besonders bei Welpen sehr wichtig, da die Würmer auch über die Muttermilch oder bereits im Mutterleib übertragen werden. Weitere nützliche Informationen zu typischen Symptomen bei Parasitenbefall und weitere interessante Tipps und Tricks erhalten Sie in der beschriebenen Aufklärungskampagne und bei Ihrem Tierarzt. Somit steht einem entspannteren und gesünderen Zusammenleben von Mensch und seinem Haustier in Hinsicht auf Parasiten nichts mehr im Weg.

Voriger Artikel

Parkett richtig reinigen und pflegen

Nächster Artikel

Die Hortensie - die wichtigsten Pflegetipps und die Überwinterung