Mode & Beauty

Probleme beim Schuhkauf- wenn Frau auf großem Fuß lebt

Frauen haben allgemein hin immer die eine oder andere Problemzone, mit der sich beinah täglich quälen. Neben einem kleinen Rettungsring oder zu strammen Oberschenkeln können aber auch die Füße einer Frau ganz schön Probleme bereiten, und zwar dann, wenn sie auf einem vergleichbar „großen“ Fuß lebt. Viele Frauen haben sich schon einmal mit der Problematik konfrontiert gesehen, dass sie sich ein neues schickes Paar Schuhe gönnen möchten und im Schuhgeschäft dann die große Ernüchterung kommt. Diese kommt immer dann, wenn die auserwählten Exemplare nur in den kleineren Größen erhältlich sind. Schnell fällt einem dann das Märchen „Aschenputtel“ ein, mit dem Gedanken wie man es schaffen könnte, in genau dieses Paar Schuhe hineinzupassen. Du musst dir aber weder ein Stück von deiner Ferse abtrennen, noch eine Kürzung deiner Zehen in Betracht ziehen, denn nachfolgend erfährst du, wie du auch mit größeren Füßen elegant durchs Leben kommst.

Wie dir die Schuhspitze helfen kann

Um den Fuß optisch kürzer wirken zu lassen, sollten Schuhe gewählt werden, bei denen die Schuhspitze dezent abgerundet ist. Wird ein Modell mit zulaufender Spitze gewählt, finden die Zehen vorne kaum Platz und der Schuh muss eine Nummer größer genommen werden, was bei eh schon größeren Füßen unvorteilhaft wäre. Verzichte zudem darauf dich in ein zu kleines Paar zu zwängen, denn so es zu dauerhaften Schäden an den Füßen kommen, wie z.B. Hammerzehen. Die Auswahl sollte daher immer so erfolgen, dass die Zehen vorne ausreichend Platz haben und damit kommen komplett abgerundete oder spitze Schuhe nicht infrage.

Bild Riemchensandaletten

Der Trick mit den Riemchen

Wenn du auf Sandalen oder Pumps mit Riemchen zurückgreifst, dann kommt es zu einer optischen Unterteilung der Füße. Breite Riemen sorgen dafür, dass das ausgewählte Exemplar kleiner wirkt und sie verdecken entsprechend viel von dem Fuß, wodurch der Rist kürzer erscheint. Römersandalen und Modelle mit einer Vielzahl von schmalen Riemchen lassen den Fuß auch kleiner wirken. Es muss jedoch unbedingt darauf geachtet werden, dass der Schuh passend ist, denn ansonsten kommt es zu Quetschungen und es entstehen Hautfalten.

Mit Absätzen arbeiten

Absätze gehören bei den meisten Frauen bei ihren Schuhen dazu. Sie verleihen der Frau ein Gefühl von Weiblichkeit und Eleganz, deshalb sollten auch Frauen mit einem größeren Fuß nicht auf Absätze verzichten. Große Füße haben bei High Heels sogar einen entscheidenden Vorteil, denn die Auflagefläche ist wesentlich größer und die Standfestigkeit erhöht sich entsprechend. Aber es muss nicht zwingend ein hoher Absatz sein, um diesen Vorteil für sich zu nutzen, denn schon bei einem kleinen Absatz zeigt sich die Wirkung. Bei horsch-shop.de gibt es eine Auswahl an schicken Keilabsätzen, welche in ihrem Tragekomfort nicht nur sehr bequem sind, sondern auch den Fuß kleiner aussehen lassen.

Kaschieren mit gedeckten Farben

Gedeckte Farben wie schwarz, braun oder dunkelblau sind nicht nur bei der Kleiderauswahl ein wahres Wunder zum Kaschieren, auch bei Schuhen tritt dieser Effekt in Kraft. Dunkle Farben fallen wesentlich weniger ins Auge, wie es z.B. bei einem knallroten Modell der Fall ist. Diese Farben machen den Fuß kleiner und können zudem besser kombiniert werden.

Mit Extras tricksen

Bestehen die Schuhe aus einem Materialmix oder kommen mit Schleifchen, Animal Prints oder Schnallen daher, wird das Augenmerk auf diese besonderen Extras gelenkt und die Größe der Füße fällt dabei nicht mehr ins Gewicht. Neben dem ablenkenden Effekt haben sie noch den Vorteil, dass sie feminin wirken. Verzichte allerdings auf Applikationen, die besonders auffällig sind, denn diese können deinen Fuß sogar noch größer wirken lassen und sind daher nicht für große Größen geeignet.

Finger weg von klobigen Schuhen

Klobige Schuhe machen sich an einem eh schon großen Fuß sehr schlecht und sind daher mehr als nur unvorteilhaft. Dezente Sandalen, weibliche Stiefeletten und schicke Pumps sind da die weitaus bessere Wahl. Für große Größen eignen sich besonders Ankle Boots mit einem minimalen Absatz. Durch den Absatz werden die Füße gestreckt und der kurze Schaft sorgt für eine optische Teilung von Bein und Fuß. Außerdem können Ankle Boots sowohl zu Hosen als auch zu Röcken extrem gut getragen werden. Winterstiefel sollten dir bis zu deiner Wade reichen und Overknees sind im Schuhladen zu lassen, da große Füße damit nicht kaschiert werden können.

Röcke und Kleider auf Wadenlänge sind Tabu

Bei einer großen Schuhgröße sollte darauf verzichtet werden, Röcke und Kleider in Wadenlänge zu tragen, denn die Länge endet da, wo dein Fußknöchel beginnt. Der Blick wird somit unmittelbar auf diese Region deines Körpers gelenkt. Eine Möglichkeit ist es, auf Längen zurückzugreifen, welche am Boden enden. Die Schuhe und somit die Füße werden quasi unsichtbar. Geeignet ist aber auch ein Midi-Rock, wenn dieser oberhalb des Knies endet. Besonders geeignet ist hier dann ein Modell mit Absätzen.

Spitze Schuhe mit Schlaghose

Schlaghosen sind nach langer Zeit wieder in Mode gekommen und gehört zu den Must-haves für Frauen mit großen Füßen. Durch die Weite vom Hosenbein kommt es zu einer optischen Ausgleichung und lässt den Fuß entsprechen schlank wirken. Beim Tragen einer Schlaghose dürfen großfüßige Frauen sogar einen spitzen Schuh tragen, denn das Bein wirkt größer und verkleinert die Problemzone Fuß. Die erzielte Silhouette ist einfach traumhaft.

Bild modische Frau

Ablenken und die Aufmerksamkeit verlegen

Um von einem großen Fuß abzulenken, bedarf es den einen oder anderen Trick. Mit Oberteilen aus strahlenden Farben oder tollen Mustern werden die Füße zwar nicht kleiner, dennoch wird die Aufmerksamkeit verlegt und der Fokus liegt im oberen Körperbereich. Blusen und Tunika mit anregenden Mustern, verleiten das Gegenüber dazu, nicht den Blick auf den Boden zu senken. In Kombination mit dunklen Schuhen und einer gedeckten Hose bleibt der Blick genau da, wo er gewünscht ist, nämlich oben.

Mit Accessoires spielen

Pompöser Schmuck oder auffällige Gürtel sorgen ebenfalls dafür, dass die Aufmerksamkeit sich nicht auf die Schuhe bezieht. Der Blick verweilt auf der Körpermitte und es entsteht eine optimale Proportionierung.

Der Frauenfuß im Wandel

Inzwischen hat eine Studie ermittelt, dass immer mehr Frauen auf großen Fuß leben, denn nur allein in der Bundesrepublik wird die Schuhgröße 42 und größer bereits von sieben Millionen Frauen getragen. Das ist auch den Herstellern nicht entgangen, weshalb immer mehr Vielfalt in dieser Größenordnung auf den Markt gekommen ist.

Bildernachweis:
Titelbild – schwarze High Heels Urheber: CC0 Public Domain-Pixabay.com
Riemchen Sandaletten Urheber: CC0 Public Domain-Pixabay.com
braune Boots Urheber: CC0 Public Domain-Pixabay.com
Anke Boots Urheber: lvnel / 123RF Standard-Bild
modische Frau Urheber: CC0 Public Domain-Pixabay.com
Voriger Artikel

Luxusuhren kaufen: Diese Möglichkeiten gibt es!

Nächster Artikel

Campen im Winter? Na, und ob!