Gesundheit

Schnelle Hilfe gegen Herpes – Hausmittel bei Lippenbläschen

Es beginnt im Kleinen, meist mit einem unangenehmen Kribbeln und Jucken der Lippen. Wer schon einmal Herpes hatte, weiß, dass sich Bläschen praktisch über Nacht entwickeln und von einem auf den anderen Tag an den Lippen auftreten. Meist kommen sie genau dann, wenn man sie am wenigsten gebrauchen kann. Zum Beispiel vor einem Vorstellungsgespräch, vor einem Date oder am Tag einer Party. Herpes ist eine infektiöse Hauterkrankung, die im ausgebrochenen Zustand äußerst ansteckend ist und absolute Hygiene erfordert. Viele Menschen tragen die verursachenden Viren in sich und können mit einem Ausbruch rechnen, sobald sich Stress einstellt oder das Immunsystem aufgrund einer Erkrankung geschwächt ist.

Im Volksmund werden die Bläschen auch als Fieberbläschen bezeichnet, obwohl sie in keinem direkten Zusammenhang mit einer fiebrigen Erkrankung stehen. Da das Immunsystem bei Fieber aber besonders geschwächt ist, neigen Betroffene zum Beispiel bei einer ausbrechenden Grippe oder sonstigen Erkältungskrankheit vermehrt zur Bläschenbildung und müssen zusätzlich zur Erkrankung mit Herpes rechnen. Es gibt einfache Mittel, die du wirkungsvoll gegen Lippenbläschen einsetzen und mit denen du Herpes den Kampf ansagen kannst. In der Regel ist ein Besuch beim Arzt unnötig, da du mit Hausmitteln und peinlichster Hygiene zeitnah Abschied von den unerwünschten entzündlichen Bläschen nehmen kannst.

Schnelle Handlung bei Herpes notwendig

Den ersten Kontakt mit Herpesviren haben viele Menschen bereits im Kindesalter und sind ab diesem Zeitpunkt Träger. Im gesunden Immunsystem haben die Viren keine Chance, wodurch Bläschen ausbleiben und eine Infektion ausgeschlossen ist. Doch verschiedene Auslöser und Ursachen können für ein Wiederaufflammen der Viren sorgen und Herpes den Weg auf die Lippen, in einigen Fällen auch in den Kinn- und Nasenbereich ebnen.

Dazu gehört:
  • Stress
  • starke Sonnenbestrahlung
  • Alkohol
  • Ekel und andere negative Emotionen
  • sowie fiebrige Erkrankungen

Nicht selten dienen auch Allergien als Auslöser und begünstigen Herpes, wenn du mit den Allergenen in Berührung kommst. Vor allem Erdbeeren und Tomaten, aber auch Zitrusfrüchte können bei Betroffenen zur Bildung der Lippenbläschen beitragen und als Verursacher von Herpes dienen. Das heißt nicht, dass die Herpesbildung von den Lebensmitteln erzeugt wird. Die Bläschen werden lediglich durch die Lebensmittel hervorgerufen, die Infektion selbst trägst du aber bereits in dir. In großer Panik erscheint der Gang zum Arzt für die meisten Betroffenen die einzige Lösung, doch gibt es eine Vielfalt praktischer und hilfreicher Hausmittel gegen den störenden Herpesausbruch auf den Lippen.

Besonders wichtig ist, dass du die betroffene Stelle nicht mit den Fingern berührst und für die Behandlung ausschließlich Wattestäbchen nutzt oder Einweghandschuhe trägst. Da die Viren hochgradig ansteckend sind, ist der gemeinsame Löffel mit dem Partner, wie auch jegliche Liebesbekundung mit deinen Lippen für den Zeitraum der Infektion ausgeschlossen.

Wattestäbchen

Bei der Behandlung unbedingt Wattestäbchen benutzen

Honig, Zahnpasta und Co. bei Herpes

Hausmittel sind eine schnelle und effektive Lösung, bei denen du auf chemische Medikation verzichten und die Kraft der Natur zur Heilung nutzen kannst. Ein großer Vorteil ist, dass du die meisten Mittel direkt im Haus hast und so umgehend mit der Behandlung beginnen kannst. Bereits bei Entdeckung der ersten kleinen und kaum sichtbaren Lippenbläschen ist es ratsam, mit einem Heilmittel nicht länger zu warten und so eine Ausbreitung der Viren auf den Lippen zu begünstigen.

Diese 10 Hausmittel sind ideal bei Herpes und ermöglichen die schnelle Reaktion bei kleinsten Bläschen auf den Lippen:
  • Honig (bevorzugt Manuka Honig)
  • Teebaumöl
  • Eiswürfel
  • Zitronenmelisse
  • Alkohol
  • schwarzer Tee
  • Knoblauch
  • Aloe Vera
  • Zahncreme
  • Backpulver oder Natron.

 

Alle Hausmittel verfügen über eine Gemeinsamkeit. Sie dämmen den Juckreiz ein, wirken antibakteriell und desinfizieren die betroffenen Hautstellen. Für die Auftragung sind die eigenen Finger ungeeignet, da du so über den Hautkontakt mit den Herpesbläschen und dem anschließenden Kontakt anderer Hautstellen für eine Verbreitung der Viren sorgen und eine Ausbreitung der Infektion begünstigen kannst.

Vor allem offene Bläschen stellen eine große Gefahr für gesunde Haut und für deine Mitmenschen dar. Die Übertragung ist ausschließlich durch den Kontakt mit der betroffenen Hautstelle möglich, sodass Küsse, das Trinken aus einem Glas mit anderen Menschen zusammen, sowie die gemeinsame Benutzung von Besteck und ähnliche auf Nähe basierende Handlungen unterbleiben müssen.

Die richtige Anwendung von Hausmitteln

Seit Jahrtausenden ist Honig aufgrund seiner heilenden, entzündungshemmenden und antibakteriellen Wirkung bekannt. Um ihn bei Herpes effektiv einzusetzen, trägst du den Honig in einer dünnen Schicht vorsichtig mit dem Wattestäbchen auf die betroffene Stelle auf und bedeckst die Bläschen mit der zähen Flüssigkeit. Die Behandlung widerholst du mehrmals täglich und kannst dich darauf einstellen, dass die Wirkung innerhalb weniger Tage eintritt.

Auch Teebaumöl funktioniert nach dem gleichen Prinzip und verhindert, dass sich die Herpesviren durch Schmierinfektion ausbreiten und aus einem Bläschen eine explosionsartige Vermehrung der Lippenbläschen begünstigen lassen.

Eiswürfel verhindern zwar nicht die Ausbreitung von Herpes, wirken aber angenehm kühlend und schränken die Vermehrung der Viren ein. Sie eignen sich nicht, wenn die Bläschen bereits in größerer Menge und mit starker Entzündung auftreten. Im Anfangsstadium, bei einem beginnenden Brennen und Jucken können Eiswürfel aber eine sehr gute Prävention sein und eine Vergrößerung der Infektion vermeiden.

Zitronenmelisse wird zu einem starken Tee aufgebrüht, der anschließend mit einem Wattestäbchen auf die betroffenen Stellen aufgetragen wird. Die heilende und desinfizierende Wirkung lässt die Problematik sehr schnell abklingen und sorgt für eine sichtbare Trocknung der Bläschen. Reiner Alkohol oder eine hochprozentige Alkohollösung sind ebenfalls ideal zur Desinfektion und kann bei Herpes im fortgeschrittenen Stadium helfen. Neben der Desinfektion wirkt sich aufgetupfter Alkohol positiv gegen den Juckreiz aus und überzeugt mit einer kühlenden Wirkung.

Honig

Honig als Wundermittel bei Herpes

Hygiene während der Behandlung wichtig!

Bei allen Behandlungen solltest du dir der Tatsache bewusst sein, dass sich Herpesviren via Schmierinfektion verbreiten und nicht nur an den Lippen, sondern auf dem ganzen Körper auftreten können. Auch bezüglich der hohen Ansteckungsgefahr ist äußerste Vorsicht geboten. Eine Eingrenzung der Ausbreitung kannst du mit schwarzem Tee begünstigen. Das darin enthaltene Tannin wirkt sich positiv gegen Herpes aus und kann den Heilungsprozess durch eine starke Konzentration des Hausmittels beschleunigen.

Knoblauch ist zwar unangenehm im Geruch, in der Behandlung der Bläschen an den Lippen aber äußerst effektiv. Die frische Knoblauchzehe wird geschält und über die betroffene Hautstelle gerieben, wodurch sich der Saft auf den Bläschen verteilt und seine desinfizierende Wirkung entfaltet.

Aloe Vera, vor allem direkt von der frischen Pflanze, hat sich in den vergangenen Jahren als echtes Wundermittel gegen Herpes bewährt und wird den hier aufgeführten Hausmitteln vorgezogen. Der Heilungsprozess wird beschleunigt und eine Ausbreitung der Viren verhindert.

In der Vergangenheit galt Zahncreme als eines der besten und wirkungsvollsten Mittel. Allerdings sieht der Tupfer Zahnpasta auf der Lippe weniger ansprechend aus, wodurch sich diese Behandlung primär in der Nacht eignet und als hilfreiches, aber äußerst selten angewandtes Mittel gegen Herpes gilt. Gleiches gilt für Pasten aus Backpulver oder Natron, die auf den betroffenen Stellen der Lippen verteilt eine entzündungshemmende Wirkung entfalten und die feuchten, infektiösen Bläschen austrocknen lassen.

Fazit:
Bei Herpes gibt es viele hilfreiche Mittel, die sich in jedem Küchenschrank befinden und den Gang zum Arzt ersparen. Sollte alles nichts helfen und die Infektion verstärkt sich oder breitet sich außerhalb der Lippen im ganzen Gesicht aus, ist eine Konsultation beim Arzt und der dort durchgeführte 4-Stufen Plan die beste Heilmöglichkeit. Wenn du rechtzeitig reagierst und die Signale für sich ankündigende Herpesbläschen richtig deutest, kannst du einen größeren Ausbruch vermeiden und dir mit Hausmitteln behelfen. Am besten probierst du, welches Hausmittel von dir vertragen wird und vor allem den Juckreiz eindämmt. Bei vielen Erkrankungen heißt es im Volksmund: wenn es juckt, dann heilt es. Bei Herpes ist diese These falsch und der Juckreiz ist ein Indiz dafür, dass die Infektion auf dem Vormarsch ist und von einer Heilung ohne hilfreiche Mittel keine Rede sein kann.

 

Titelbild: Urheberrecht: Georgy Kopytin / 123rf.com

Textbilder: Pixabay.com/de

Voriger Artikel

Ohrenschmerzen mit einfachen Mitteln lindern

Nächster Artikel

Falten ade - Hausmittel ole!