Ernährung

Fit, gesund und gutgelaunt: Mit der richtigen Ernährung gelingt das Wohlgefühl

Sie haben ausreichend geschlafen und fühlen sich trotzdem abgespannt? Diese Schlappheit kann an der Ernährung liegen. Eine ausgewogene Ernährungsweise sorgt dafür, dass der Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt, statt unnötig belastet zu werden. Hier finden Sie Tipps, wie Sie Ihren Organismus mit den richtigen Lebensmitteln versorgen und sich nachhaltig fit fühlen.

kackfrisches Gemüse

Die richtige Ernährung unterstützt den Körper

Statt wahllos irgendwas zu sich zu nehmen, damit Sie satt sind, sollten Sie Ihre Ernährungsgewohnheiten überprüfen. Ein belegtes Brötchen oder eine Bratwurst zum Mittag gesellt sich zu Süßigkeiten und zuckerhaltigen Getränken. Was kurzfristig den Insulinspiegel ansteigen lässt, sorgt auch dafür, dass dieser wieder zeitnah fällt und neuen Hunger verursacht. Süßigkeiten, Fastfood und ein leckeres Getränk können zwar der Seele guttun, aber dem Körper schaden. Das liegt daran, dass der Körper mehr Arbeit mit der Verarbeitung dieser Lebensmittel hat, ohne ausreichende Nährstoffe zu erhalten. Sie müssen nicht Ihr komplettes Essverhalten ändern. Es reicht schon, wenn Sie bewusst essen, statt einfach nur den Hunger zu stillen. Wie soll das in dieser schnelllebigen Zeit gehen und welche Lebensmittel stärken den Körper? Was unterstützt den Organismus und trägt dazu bei, dass Sie den Tag energievoll verbringen, anstatt lediglich zu überstehen?

Knackfrisches sorgt für Energie

Natürlich schmeckt Gebäck gut und ist ein Genuss für den Gaumen. Doch nach dem Verzehr folgt schnell die bleierne Müdigkeit, die den Tag zu einer Last werden lässt. Es gibt natürliche Muntermacher, die Geschmack mit Genuss vereinen. Statt Reue stehen Gesundheit und Wohlbefinden auf dem Programm. Wenn Sie zwischendurch einen Snack zu sich nehmen, sollte dieser knackfrisch sein. Wenn Sie kräftig kauen müssen, wird die Durchblutung im Kopf gefördert, was einen wunderbar belebenden Effekt hat. Obst und Gemüse zählen zu den wichtigsten Lieferanten an Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen. Der Körper profitiert von gehaltvollem Obst und Gemüse und dankt es mit Gesundheit. Nebenbei sind Obst und Gemüse ein natürliches Beauty-Elixier, das von innen wirkt. Ein weiterer Vorteil. Im Obst und Gemüse sind zahlreiche B-Vitamine enthalten, die Stimmungstiefs vorbeugen. Interessante Informationen finden Sie unter Berlin.de über die Nahrungsergänzungsmittel von Dr. Hittich. Idealerweise verzehren Sie Obst und Gemüse frisch, denn dann führen Sie Ihrem Körper garantiert alle Vitamine zu. greifen Sie zu einem Apfel, knabbern Sie eine Möhre oder essen Sie einen Apfel. Ihr Körper dankt es Ihnen mit Sicherheit. Es ist gar nicht schwer, frisches Obst und Gemüse in den täglichen Speiseplan zu integrieren. Sie müssen keine Liste führen, sondern sich einfach an die Ampel-Regel halten. Essen Sie täglich wahlweise rotes, gelbes und grünes Gemüse.

Tipp:
Es gibt keine Ausrede, wenn es darum geht, sich gesund zu ernähren. Morgens reichen 5 Minuten, um Obst einzupacken oder Gemüse in Sticks zu schneiden, einzupacken und mitzunehmen. Alternativ bieten sich selbstgemachte Smoothies oder Shakes an, die Sie über den Tag begleiten.

Mineralien gegen Antriebsschwäche

Zu einer gesunden Ernährung zählen auch Mineralien, die dem Körper Energie geben. Fehlt nur ein Mineral, kann das zur Folge haben, dass der komplette Mineralhaushalt nicht optimal funktioniert. Zahlreiche Mineralien und Spurenelemente ergänzen sich. Fehlt dem Körper beispielsweise Kalium, kann Magnesium nicht umgesetzt werden. Spurenelemente und Mineralstoffe sind wie ein Mosaik, das erst dann sein perfektes Bild bietet, wenn alle Bausteine tatsächlich da sind. Magnesiummangel ist dafür verantwortlich, dass Sie sich müde und erschöpft fühlen. Zudem trägt ein Magnesiummangel dazu bei, dass Sie leichter reizbar sind. Bauen Sie in Ihren Speiseplan kleine Helfer ein, die den Körper ausreichend versorgen. Petersilie ist ein hervorragender Magnesiumlieferant. In einem Smoothie verarbeitet, sorgt Petersilie für einen besonderen Energiekick und guten Geschmack.

Schon gewusst?
In Fertigprodukten und Fastfood ist sehr viel Salz enthalten, das den Mineralhaushalt stören kann. Testen Sie die natürliche Ernährung und Sie werden feststellen, dass Sie bereits nach wenigen Tagen zu wesentlich weniger Salz greifen. Würzen Sie mit frischen Kräutern, Curry und Pfeffer. Ganz nebenbei regt das den Stoffwechsel an. Gesunde Ernährung ist nicht nur lecker, sondern kann auch überflüssige Pfunde schmelzen lassen, ohne dass Sie hungern müssen. Verzweifeln Sie nicht, wenn Sie Ihre Ernährung nicht von heute auf morgen umstellen können. Schritt für Schritt kommen Sie auch zum Ziel. Beginnen Sie an einem Wochenende mit gesunden Lebensmitteln. Probieren Sie bewusst eine rohe Möhre, einen Kohlrabi oder einen leckeren Apfel. Kauen Sie langsam und schmecken Sie, wie viele Geschmäcker sich zeigen. Das kann ein regelrechtes Genusserlebnis werden, das Ihnen bewusstmacht, wie Lebensmittel tatsächlich schmecken. Mit der Zeit werden Sie automatisch wählerischer und verzichten freiwillig auf Fastfood.

Vollwertig in allen Bereichen

Essen Sie vollwertige Lebensmittel. Statt komplett auf Pasta und Brot zu verzichten, entscheiden Sie sich für Vollkornprodukte. Geschmacklich besteht kein großer Unterschied, aber inhaltlich leisten vollwertige Varianten wesentlich mehr für Ihre Gesundheit. Testen Sie am Morgen einmal einen leckeren Haferbrei mit frischem Obst. Die Zubereitung dauert kaum länger, als das Anstehen im Bäckershop. Der Gewinn für Ihren Körper ist allerdings unbezahlbar.

Natürliche Lebensmittel

Natürliche Lebensmittel finden sich überall. Leider sind sie häufig industriell verarbeitet und schmecken nicht nur schlechter, sondern sind auch ungesünder. Leben Sie mit der Jahreszeit. Es müssen keine Erdbeeren im Winter sein, die lange Transportwege hinter sich haben und dementsprechend behandelt werden müssen, damit sie rot und knackig sind. Saisonales Obst und Gemüse ist immer die bessere und natürlichere Variante.

WELT DER WUNDER – Warum gesunde Ernährung ganz einfach ist

Maßvoll statt Mainstream

Bleiben Sie maßvoll und übertreiben Sie es nicht. Gönnen Sie sich zwischendurch auch Schokolade oder Süßigkeiten. Wichtig ist, dass Sie Maß halten und sich nicht stressen. Kleine Sünden zwischendurch sind erlaubt, wenn die Basis stimmt. Es ist ebenso kontraproduktiv, einen systematischen Ernährungsplan täglich “abzuessen”, wie übermäßig Zucker zu sich zu nehmen. Sie merken selbst, was Ihrem Körper guttut, wenn Sie bewusst und langsam essen. Probieren Sie die natürliche Langsamkeit und erfahren Sie, wie was schmeckt und wie schnell es Sie sättigt. Mit dieser Methode finden Sie zu Ihrem Körpergefühl zurück und genießen die gesunde Ernährungsweise. Es ist einfacher, als Sie denken. Lassen Sie verarbeitete Lebensmittel weg und ersetzen Sie diese durch hochwertige Produkte. Einseitige Diäten schaden der Gesundheit und führen lediglich dazu, dass sich Ihre Fettpölsterchen freuen. Seien Sie wählerisch und denken Sie daran, dass das, was Sie essen, nicht nur satt machen soll. Fleisch und Fisch sind wertvolle Eiweißlieferanten. Verzichten Sie auf billige Massenware und essen Sie weniger, dafür aber biologisch einwandfreies Fleisch.

Tipp:
Zwischendurch sollten Sie Ihrem Körper ausreichend Flüssigkeit zuführen, denn diese wird für alle Körperabläufe benötigt.

Bildernachweis:
Titelbild – Urheber: gpointstudio / 123RF Lizenzfreie Bilder
knackfrisches Gemüse – Urheber: olegdudko / 123RF Lizenzfreie Bilder

Voriger Artikel

Unterschied zwischen Analog und Digital

Nächster Artikel

Mobile Payment - so werden wir in Zukunft bezahlen