Gartenmöbel – welches Material ist am besten?

Die Auswahl der optimalen Gartenmöbel, kann Gartenfreunde vor einer Reihe von Herausforderungen stellen. Sollen sie schlicht und funktional sein oder eher gemütlich einem Wohnzimmerstil entsprechen? Auch können die Form und Materialverwendungen häufig für viele Fragen beim Konsumenten sorgen. Die hohe Anzahl an Gartenmöbelanbietern und die Möglichkeiten, die sich für Sie als Kunde daraus ergeben, könnten unterschiedlicher nicht sein.

Im ersten Schritt beim Gartenmöbelkauf, ist es ratsam, sich zunächst einen ganz eigenen Überblick über das Sortiment der relevanten Anbieter zu machen. Fahren Sie durchaus in Gartenmärke und schauen Sie einfach bei den unterschiedlichen Angeboten einmal genauer hin. Wie sind die Formen, welche Materialien könnten Sie ansprechen? Lassen Sie sich ruhig intensiver beraten von den Beratern vor Ort, um sich selbst bewusst zu werden, welche Ansprüche Sie denn eigentlich genau haben und wie sich diese dann in der Praxis umsetzen lassen.

Bild Gartenloungemöbel
Machen Sie den Garten zu Ihrem zweiten Wohnzimmer!

Ihr persönliches Wohnzimmer im Garten: Lounge Gartenmöbel

Zu den aktuellsten und trendigsten Formen der Gartenmöbel, gehören seit einiger Zeit Gartenmöbel aus Kunststoffgeflechten. Diese Art der Gartenmöbel überzeugen durch eine wunderschöne Korboptik, die komplett natürlich aussieht und vor allem witterungsbeständig ist. Sie als Konsument können diese Möbel meist ohne Probleme pflegen. Neben der einfachen Pflege überzeugen sie auch im Regelfall mit einem Lounge Design, das insbesondere den auf Ästhetik wertlegenden Garten- oder Balkonbesitzer überzeugt. Eine Lounge Garnitur lädt im Regelfall durch eine hohe Wohnlichkeit und einem ausgeprägten Komfort zum Entspannen und zum Wohlfühlen ein.

markilux relax outdoor+
Mit den Outdoor Sesseln von markilux wird der Garten zum zweiten Wohnzimmer. Bild: @markilux

Eine weitere Variante, um ein besonders entspanntes Ambiente im Garten zu erschaffen, ist der Erwerb von Outdoor Sesseln, wie sie z.B. markilux anbietet. Diese neue und innovative Art der Gartenmöbelgestaltung lädt in dieser Kombination weiter zum Entspannen und zum Träumen ein.

Gartenmöbel aus Aluminium und Gewebe

Kunststoffgewebe, dienen häufig als stilvolle Basismaterialien für Loungemöbel oder ähnliches. Sie gelten als passender und ansprechender Bezug für eine ganze Reihe unterschiedlicher Aluminiumgestelle. Aluminium-Textil-Kombinationen bei Gartenmöbel überzeugen hierbei vor allem durch eine ganze Vielzahl unterschiedlicher Kriterien. Zum einen sind solche Kombinationen vor allem sehr leicht. Sollten Sie auf Ihrer Terrasse einmal die Gartenmöbel verrücken müssen, so gelingt dieses mühelos. Zum anderen gelten sie als stabil und belastbar.

Bild Gartenmöbel aus Aluminium
Gartenmöbel aus Aluminium sind pflegeleicht

Die Pflegekriterien für solche Kombinationen stellen ein weiteres eindeutiges Plus da, denn die Pflege ist überaus simpel für den Besitzer. Es stellt keine schwerwiegende Problematik da, sollten Sie einmal eine Alu Liege über Nacht im Garten vergessen. Auch ist das Materialgefüge so anspruchslos, dass sie die daraus gefertigten Möbel ohne Probleme auch ganz unterschiedlichen Anforderungen aussetzen lassen können. Es ist hierbei vollkommen unwichtig, ob Sie die Möbel im Schatten, Halbschatten oder in der Sonne stellen. Das Material wird hierdurch nicht zusätzlich verschlissen.

Bild Gartenmöbel aus Holz
Achten Sie bei Holzmöbeln auf Witterungsbeständigkeit!

Der ganz gemütliche Klassiker: Gartenmöbel aus Holz

Sollten Sie Ihren Garten oder Ihren Balkon eher auf Basis natürlichen Materials eingerichtet haben, so ist es auch durchaus sinnvoll, dieses Schema bei den Gartenmöbeln weiter fortzuführen und auf Stilbrüche mit Aluminium oder ähnliches zu verzichten. Hierfür eignen sich besonders Gartenmöbel, die aus Holz gefertigt sind. Auch der Gartenmöbelbereich, der aus Holz besteht, bietet ganz verschiedene Ansätze der Arten, Formen und Gestaltungsvarianten. Der Möglichkeiten werden auch hier für den Garten kaum Grenzen gesetzt. Die Möglichkeiten beginnen hierbei bei Gartentischen und enden bei Sonnenliegen. Der Bereich dazwischen ist mit weiteren tollen Arten und Varianten gefüllt.

Bei dem Kauf solcher Modelle lassen sich jedoch ganz verschiedene Holzarten erwerben. Es gibt hierbei witterungsbeständige sowie witterungsunbeständige Holzgartenmöbel. Zu den witterungsbeständigen Arten gehören hierbei zum Beispiel Hartholzvarianten, wie Teak oder auch Eukalyptus. Auch weiche Hölzer können sich hierbei empfehlen. Zu ihnen zählen Kiefer oder auch Fichte.

Bild Gartenmöbel aus Metall
Gartenmöbel aus Metall halten viele Jahre und sind mit Polstern auch bequem.

Eleganz sowie Romantik: Gartenmöbel aus Metall

Eisen bietet eine weitere Variante der besonders eleganten und romantischen Gestaltung von Gartenmöbeln an. Hierzu wird das sogenannte oberflächenversiegelte Eisen genutzt. Das besonders eindrucksvolle Design von Eisenmöbeln, spiegelt sich vor allem in dem wild romantischen Design wieder. Möbel, die aus diesem Material gefertigt sind, gelten als besonders witterungsbeständig, robust und vor allem auch noch als unwahrscheinlich langlebig. Sie als Verbraucher sollten jedoch beim Kauf solcher Gartenmöbel dringend auf eine Pulverbeschichtung achten. Denn nur durch die Pulverbeschichtung bleiben die Möbel auch noch nach Jahren der Benutzung auch voll funktionstüchtig und vor allem schön. Eisenmöbelbesitzer müssen jedoch auch ganz extrem darauf achten, dass die Möbel nicht unbedingt in einer direkten Sonneneinstrahlung positioniert sind. Denn das Material heizt sich andernfalls auf. Das könnte für Sie unangenehm werden und zu Verbrennungen führen. Eine gute und ausreichende Polsterung gehört bei dieser Gartenmöbelart auch unbedingt dazu, da die Möbel andernfalls recht unbequem sind. Hier gibts Tipps zur Pflege dieser schönen Möbel.

Bild Gartenmöbel aus Kunststoff
Gartenmöbel aus Kunststoff sind pflegeleicht.

Kunststoffgartenmöbel: flexibel und pflegeleicht

Modelle aus Kunststoff sind insbesondere für Konsumenten geeignet, die Wert auf eine hohe Flexibilität und einfache Handhabung der Möbel legen. Hierbei ist es vollkommen uninteressant, ob die Modelle auf dem Balkon, der Terrasse oder auf der Wiese positioniert werden. Auch können Sie die Gartenmöbel aus Kunststoff problemlos in den Schatten oder der prallen Sonne stellen.
Da sich das Material nicht wie bei Eisenmöbeln erwärmt, ist diese Komponente uninteressant. Gartenmöbel aus Kunststoff können Sie in allen Variationen, Arten, Formen und Farben erwerben. Sie zeichnen sich durch ihr besonders kleines Gewicht aus und überzeugen mit einer hohen Pflegeleichtigkeit. Ihre Stabilität spricht des Weiteren positiv für sich.

Die Suche nach den passenden Gartenmöbeln kann aufgrund der Vielzahl der Möglichkeiten für Sie eine wirklich komplexe Kauf- und Entscheidungsangelegenheit werden. Es ist unumgänglich hierbei, für sich als Konsument genau abzuwägen, welche gezielten Anforderungen man an die Möbel stellt. Es ist dringend und zwingend anzuraten sich im Vorfeld von Spezialisten beraten zu lassen, um Mobiliar zu finden, dass auch wirklich die entsprechende Atmosphäre auf der Terrasse oder dem Balkon abbildet. Wenn sie zwingend absolute Flexibilität bei der Positionierung der Gartenmöbel suchen, so sind Kunststoffmodelle die richtige Wahl. Sollten Sie an einem romantisch, eleganten Ambiente interessiert sein, so bieten sich Eisengartenmöbel an. Besteht ihr Garten jedoch aus natürlichen Materialien und sie wünschen sich hierbei keinen Stilbruch im Garten, so wird man Ihnen den Kauf von Holzgartenmöbeln empfehlen.

Bildernachweis:
Titelbild – Urheber: creativenature / 123RF Lizenzfreie Bilder
Loungemöbel – Urheber: bialasiewicz / 123RF Lizenzfreie Bilder
Gartenmöbel aus Aluminium – Urheber: kropic / 123RF Lizenzfreie Bilder
Bild Gartenmöbel aus Metall – Urheber: oocoskun / 123RF Lizenzfreie Bilder
Gartenmöbel aus Kunststoff – Urheber: ilfede / 123RF Lizenzfreie Bilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.