Gesundheit

Kopfschmerzen mit natürlichen Mitteln behandeln

Kopfschmerzen sind häufige Beschwerden mit vielfältigen Ursachen. Diese können durch Stress, Schlafmangel, Ernährung, andere Krankheiten oder auch andere äußere Einflüsse im Alltag ganz bedingt sein. Schätzungsweise 50 Millionen Menschen haben in Deutschland regelmäßig Kopfschmerzen. Neben Rückenbeschwerden sind Kopfschmerzen das am meisten verbreiteten Volksleiden überhaupt. Kopfschmerzen können sehr unterschiedlich ausgeprägt sein und sogar mit Übelkeit und Erbrechen verbunden sein. Diese können in extremen Fällen sogar solche Ausmaße annehmen, dass neben der beruflichen Arbeitsfähigkeit im Grunde auch das ganze soziale Leben beeinträchtigt wird.

Für Freunde und Familie ist jemand mit chronischen Kopfschmerzen ebenfalls eine große Belastung. Die Vielfältigkeit der Kopfschmerzen erkennt man auch daran, dass die Medizin hier bis zu 200 verschiedene Kopfschmerzarten unterscheidet. Dies macht auch Schwierigkeiten bei der Therapie der Kopfschmerzen, denn bei so vielen Arten gibt es auch eine Vielzahl von körperlichen Auslösern, die zu den Schmerzen führen. Sofern Kopfschmerzen keine körperlichen Ursachen haben, kann man diese regelmäßig auch mit natürlichen (Haus-)Mitteln behandelt, ohne das Nebenwirkungen entstehen.

Warm/Kalt-Wechselduschen – Kaltes Armbad

Ein altbewährtes Mittel bei Kopfschmerzen sind warm-kalte Wechselduschen im Nackenbereich, da verengte Gefäße oder Verspannungen im Nackenbereich manchmal die Schmerzen auslösen. Wechselduschen wirken hierbei sehr entspannend und lösend, sodass die Schmerzen ohne Hilfsmittel aus der Apotheke meist verschwinden. Auch mit einem kalten Armbad, kann man akuten Kopfschmerzen begegnen. Dazu wird das Handwaschbecken einfach mit kaltem Wasser gefüllt und die Unterarme für einige Zeit vollständig in das kalte Wasser eingetaucht. Dies kann man einige Male wiederholen bis die Schmerzen verschwinden.

Frühsport bei Kopfschmerzen

Kopfschmerzen mittels Frühsport vorbeugen

Bewegung und sportliche Betätigung am Morgen

Medizinischen Forschungen haben gezeigt, dass insbesondere sportliche Betätigung am Morgen im Körper eigene schmerzlindernde Stoffe freisetzt. Statt Joggen kann hier auch ein Trainingsfahrrad anschaffen, was gleichzeitig für eine Anregung des Kreislaufs sorgt und gleichzeitig durch die Produktion natürlicher Schmerzmittel schon im Vorfeld Kopfschmerzen verhindert.

Tee statt Kaffee!

Personen mit einem Hang zu Kopfschmerzen sollten Kaffee meiden und am Morgen sollte lieber eine Tasse Melissentee oder Hibiskusblüten-Tee wählen, die lose in der Apotheke erhältlich sind. Wenn man sich an den Verzicht gewöhnt hat, ist die Tasse Tee eine gute Alternative zur natürlichen Vorbeugung gegen Kopfschmerzen. Auch Wacholdertee hat eine schmerzlindernde Wirkung, wenn man diesen mit kochendem Wasser für etwa 10 Minuten ziehen lässt. Dem afrikanischen Rotbuschtee wird ebenfalls eine Wirkung gegen Kopfschmerzen zugeschrieben, sogar bei heftigen Kopfschmerzattacken.

Entspannungsmusik bei Kopfschmerzen

Klassische Musik hilft bei Kopfschmerzen

Entspannende Musik

In Moskau wurde in einem ungewöhnlichen Experiment ein Zusammenhang zwischen der Reduzierung von Kopfschmerzen und bestimmten klassischen Musiktiteln nachgewiesen. Im Ergebnis gelangt soll “Fidelio” von Beethoven, das Musical “Ein Amerikaner in Paris” oder auch die “Ungarische Rhapsodie” von Franz List Kopfschmerzen reduzieren. Wenn es hilft, ist dies sicher ein Versuch wert. So können Sie sich einfach entspannt die Kopfhörer aufsetzen und die Kopfschmerzen verschwinden lassen. Insbesondere bei Stress als Auslöser der Schmerzen, kann dies helfen, vielleicht auch mit anderer Entspannungsmusik

Minzöl

Auch das Einmassieren von Minzöl auf die Stirn oder die Schläfen kann sehr entspannend wirken.

Kartoffeln bei Kopfschmerzen verwenden

Kartoffeln helfen bei Kopfschmerzen

Kartoffeln

Bei Erkältungs-Kopfschmerzen hilft es 500 Gramm Pellkartoffeln zu kochen udn zu stampfen. Dieser Kartoffelbrei kommt in ein Geschirrtuch und auf die Stirn legeen. Mit geschlossenen Augen kann man dann die Wirkung der Kartoffeln genießen und entspannen. Auch ansonsten können rohe Kartoffelscheiben auf der Stirn und den Schläfen helfen. Diese kann man auch leicht massieren

Senfmehl und Holunderblüten-Kompressen

Ein Fußbad aus 10 Liter warmem Wasser mit 30 Gramm Senfmehl wirkt besten wirkt, wenn die Kopfschmerzen sich im Anfangsstadium befinden. Dafür durchtränkt man die Holunderblüten, mit Essig oder Wein und legt die Kompresse auf die Stirn. Die entspannende Wirkung lässt die Kopfschmerzen schnell verschwinden.

Kaffee hilft bei Kopfschmerzen

Kaffee vs. Kopfschmerz

Starker Kaffee

Kaffee am Morgen sollte man zwar meiden, Kaffee kann aber bei akuten Kopfschmerzen auch helfen. Dieser muss aber sehr stark aufgebrüht und mit dem Saft einer Zitrone gemischt werden. Dieser schmeckt zwar schrecklich, hilft aber tatsächlich, genau wie bei Katerschmerzen.

Wasser- und Salzmangel

Leider leiden in unseren Breiten viele Menschen an Wassermangel, weil der Durst einfach ignoriert wird. Dehydriert der Körper stellen sich sehr schnell Kopfschmerzen ein. Ausreichend trinken ist also eine wichtige Vorbeugung gegen Kopfschmerzen. Auch Salzmangel kann diesen Effekt haben. Gemüsebrühe oder salzhaltige Fleischbrühe kann gut gegen Kopfschmerzen helfen. Am besten auch mit frisch geschnittener Petersilie genießen!

BH verursacht Kopfschmerzen

Verzichten Sie zu Hause öfters auf Ihren BH

BH-Träger bei Frauen

BH-Träger können bei Frauen der Auslöser für die Schmerzen sein, das einschneidende Träger Verspannungen im Schulterbereich und damit zu Kopfschmerzen führen. Nach dem Heimkommen also regelmäßig den BH ablegen und den Druck von Schultern und Halswirbelsäule nehmen.

Kopfbedeckungen tragen

Im Winter verliert der Körper mehr als die Hälfte der Wärme über den Kopf. Im Sommer macht einem manchmal die Hitze zu schaffen. Beides kann Kopfschmerzen verursachen. Im Winter empfiehlt sich deswegen eine Mütze, im Sommer dagegen eine Schirmkappe gegen die Sonne. Wenn man oft unter Kopfschmerzen leidet, sollte man dieses zur Gewohnheit machen. Im Winter hilft dieses gleichzeitig das Risiko für Erkältungen zu mindern.

Bei Festlichkeiten nur eine Alkoholsorte trinken

Häufige sind kopfschmerzgeplagte Patienten empfindlich gegen Alkohol. Bei einer Feier an sollte man entweder vollständig auf Alkohol verzichten oder wenigstens bei einer Sorte Alkoholgetränke bleiben. Bier und Wein, Wein mit Schnaps oder Schnaps mit Wein sind oftmals ungünstige Mischungen, wenn man ohnehin eine Tendenz zu häufigen Kopfschmerzen hat.

Zudem entzieht Alkohol dem Körper Flüssigkeit und wichtige Mineralien. Selbst für robuste Köpfe kann dies Kopfschmerzen zur Folge haben. Dies gilt ganz besonders, wenn man eine Neigung zu Kopfschmerzen hat. Alkohol-Exzesse sind hier absolut Tabu.

Alkohol verursacht Kopfschmerzen

Verzichten Sie am Besten ganz auf Alkohol

Soforthilfe: Franzbranntwein

Wer Schwierigkeiten mit Kopfschmerzen hat, sollte Franzbranntwein immer zu Hause haben. Das natürliche Hilfsmittel gegen zahlreiche gesundheitliche Schwierigkeiten hilft nämlich auch bei Kopfschmerzen. Einfach verteilen über den Tag die Schläfen mit dem Franzbranntwein einreiben. Dies lässt die schmerzen oftmals verschwinden.

Gewürze

Gewürze verfügen über viele ätherische Öle, die auch bei körperlichen Beschwerden wirken. Eine Mischung von Schwarzkümmel, Anis und Nelken hilft in zerstoßener Form auch gegen Kopfschmerzen aller Art. Dazu morgens und am abends einen kleinen Teelöffel der Mischung in den Mund nehmen, eine Weile lutschen und die Mischung dann schlucken. Dadurch können die Schleimhäute die Stoffe der Gewürze schneller aufnehmen und die Wirkung setzt meist schnell ein.

Gewürze bei Kopfschmerzen

Gewürze können den Schmerz lindern

Eispackungen

Für eine kühlende Packung gegen Kopfschmerzen werden einige Eiswürfel zerstoßen und in einen Folienbeutel gefüllt. Dann legt man die Eispackung mit einem Tuch umwickelt für einige Zeit in den Nacken, auf die Stirn oder auf die Schläfen. Aber nicht unterkühlen! Deswegen sollte man nach dem Auflegen auf die Hautpartie und eine gewisse Zeit drei vergehen lassen, bevor die Eispackung wieder an der Stelle aufgelegt wird.

Akupressur

Die Akupunktur ist mittlerweile sehr stark verbreitet. Die Akupressur, bei der ohne Nadelstiche bestimmte Druckstellen im Körper stimuliert werden, ist dagegen weniger bekannt. Der Druckpunkt bei Kopfschmerzen ist zwischen dem Zeigefinger und Mittelfinger zu finden. Hier werden mit zwei Fingern etwa fünf Minuten lang die Punkte massiert.

Stress und Entspannung

Bei vielen Menschen kann Stress der Auslöser für Kopfschmerzen sein. Hier könne Entspannungsmoment im Alltagsleben Wunder wirken, wie zum Beispiel autogenes Training, Yoga oder Meditation. Auch ein entspannender Spaziergang kann sehr gut helfen. Verbindet man diesen mit dem Arbeitsweg tut man gleichzeitig sehr viel für seine Gesundheit im Übrigen.

Bilder: Pixabay.com/de

Voriger Artikel

Schmerzende Insektenstiche richtig behandeln und vorbeugen

Nächster Artikel

Juckreiz mit Hausmitteln behandeln