Technik

Kratzer auf CD & DVD entfernen und reinigen

Wer kennt das nicht: Egal wie sorgsam man seine Lieblings-CDs und -DVDs behandelt, nach einiger Zeit sieht man kleine Kratzer auf der Oberfläche. Jetzt dauert es nicht mehr lange, bis der Film plötzlich ins Stocken gerät oder die Musik unkontrolliert von einem Lied zum nächsten springt. Speziell tiefe Kratzer können solche unangenehmen Probleme verursachen. Damit alles wieder fehlerfrei abgespielt werden kann, gibt es aber viele, hilfreiche Tipps, wie man Kratzer auf CD und DVD schnell und einfach entfernt und wie diese grundsätzlich am einfachsten von Staub und Schmutz gereinigt werden können.

Bild CD Player

Der erste Schritt: Reinigung der Discs

Sollte die CD oder DVD nicht problemlos abgespielt werden können, liegt es manchmal lediglich daran, dass Schmutz oder Staub verhindert, dass die Disc vollständig gelesen werden kann. Der erste und einfachste Schritt sollte also immer sein, die Disc mit warmen Wasser zu säubern. Gerne kann auch ein wenig Spülmittel bei der Reinigung verwendet werden. Soll die Disc nicht befeuchtet werden, kann aber auch ein fusselfreies Tuch helfen, diverse Schmutzarten zu entfernen. Oft läuft die CD oder DVD jetzt schon wieder rund und alle Probleme wurden behoben. Sollte das aber nicht der Fall sein, kann man noch mehr dagegen tun.

Sind Ober- oder Unterseite der Disc beschädigt?

Obwohl beschädigte CDs und DVDs meist Kratzer auf der Unterseite der Disc aufweisen, können in manchen Fällen auch Beschädigungen an der Oberseite der Grund für die fehlerhafte Wiedergabe sein. Problematisch ist hierbei, dass die beschädigte Oberfläche eventuell den Laserstrahl nicht mehr reflektieren kann. So wird die Disc nicht richtig abgespielt. Am besten greift man bei einem solchen Problem zu einem schwarzen Edding. Mit diesem kann man die Beschädigungen der bedruckten Oberfläche ausgleichen. Um eine aufgekratzte Disc-Oberfläche aber von vorneherein zu vermeiden, empfiehlt es sich, bei der Beschriftung ausschließlich auf sehr weiche Filzstifte zurückzugreifen, die speziell für die Verwendung auf CDs und DVDs entwickelt wurden.

Bild CD abspülen

Polieren – mit Zahnpasta und Co.

Stellt man nach Reinigung und genauer Betrachtung der CD oder DVD fest, dass die Unterseite der Silber- oder Blaulinge zerkratzt ist, sollte diese zuerst poliert werden. Man sollte geduldig per Hand die Unterseite mit einem Poliertuch bearbeiten – aber es darf nur von der Mitte nach außen poliert werden! Keinesfalls im Kreis, da sonst Staubpartikel in die Oberfläche eingearbeitet werden. Hierfür kann und sollte man spezielle Flüssigkeiten zu Hilfe nehmen. Zwar wurden Reparaturpasten extra für CDs und DVDs entwickelt, es gibt aber auch eine Reihe Hausmittel, die ebenso gut wirken.
Hierbei hat sich vor allem die Zahnpasta bewährt. Bei oberflächlichen Beschädigungen der Disc-Unterseite kann es daher helfen, die Kratzer mit ein bisschen Zahnpasta und einem nicht zu grob strukturierten Tuch zu polieren. Im Anschluss sollte man die CD oder DVD mit warmem Wasser abspülen, um die Disc rückstandslos zu reinigen.
Ebenso kann man auch zu Autopolitur greifen. Einfach genauso anwenden wie die Zahnpasta, und schon sind oberflächliche Kratzer entfernt und die Disc ist wieder einwandfrei lesbar.

Doch was ist bei tiefer reichenden Kratzern zu tun?

Mit großem Unmut stellt man manchmal nach dem ausgiebigen Polieren der Disc fest, dass nicht alle Kratzer ausgeglichen werden konnten. Manche sind zu tief, um nur durch diese Methode behoben zu werden. Diese tief reichenden Kratzer stellen das größte Problem beim Lesen und Abspielen einer CD oder DVD dar. Durch sie wird der Laserstrahl, der die Disc lesen soll, abgelenkt und die Wiedergabe ist fehlerhaft. Es ist also nötig, die Oberfläche zu glätten. Manchmal kann dies durch kräftiges Polieren gelingen, dauert aber lange und ist äußerst mühsam. Stattdessen gibt es bessere Hilfsmittel. Speziell für diese Probleme wurden nämlich Reparaturgeräte für CDs und DVDs entwickelt. Das sind ganze Sets, in denen ein spezielles Gerät zum Polieren sowie Reinigungsmittel und äußerst feines Schmirgelpapier enthalten sind. Um hiermit die Disc von Kratzern zu befreien, wird diese mit Polierflüssigkeit befeuchtet und in das Reparaturgerät eingelegt. Jetzt wird die Disc nach rechts und danach nach links gedreht und muss im Anschluss nur noch abgetrocknet werden. Diese Prozedur kann mehrmals wiederholt werden und danach sollte fast jede Disc von groben Kratzern befreit sein und wieder fehlerfrei laufen.

Bild CD Hülle

Präventiv CDs und DVDs vor Kratzern schützen

Auch wenn man dank der oben genannten Tipps, die meisten Kratzer an Discs beheben kann, ist es doch immer das beste, diese Maßnahmen gar nicht erst anwenden zu müssen. Wer stehts vorsichtig mit seinen geliebten CDs und DVDs umgeht, kann zwar nicht alle Verunreinigungen vermeiden, aber doch sehr viele. Dazu sollte man die Discs immer in einer Hülle aufbewahren und nie einfach lose im Zimmer herumliegen lassen. Zudem sollten sie an einem sonnengeschützten Ort aufbewahrt werden. So hält jede Disc, sei es CD oder DVD, länger und man kann sich öfter und problemloser an den Inhalten erfreuen.

Bildnachweis:
CD Player CC0 Public Domain-Pixabay.com
CD abspülen CC0 Public Domain-Pixabay.com
CD Hülle CC0 Public Domain-Pixabay.com

Voriger Artikel

Harzflecken entfernen - Tipps & Tricks

Nächster Artikel

Was ist ein Dry Aged Beef?