Bildung

Privatdetektiv gesucht? Wichtige Aspekte in der Auswahl und Beauftragung!

Sie vermuten die Untreue Ihres Partners, gehen von einer Hintergehung innerhalb der Erbengemeinschaft aus oder möchten herausfinden, ob Ihr Kind zum Beispiel spielsüchtig oder mit Drogen in Kontakt ist? In diesen und weiteren Bereichen sind Ihre Möglichkeiten der Ergebnisermittlung begrenzt, wenn Sie nicht selbst detektivisch tätig werden und Ihren Alltag mit der Verfolgung des Angehörigen oder Freundes verbringen möchten. Schnell kommen Sie auf den Gedanken, dass ein Privatdetektiv hilfreich sein und Ihnen die gewünschten Ergebnisse liefern kann. Wenn Sie in der Auswahl des Dienstleisters mit Sorgfalt und größter Aufmerksamkeit vorgehen, werden Sie durch einen Privatdetektiv die gewünschten Ergebnisse und Sicherheit in Ihrer mentalen Verfassung erhalten.

Aufgabenbereiche privater Detekteien

Wenn Sie mehr über die Aufgaben- und Einsatzbereiche von Privatdetektiven erfahren möchten, sollten Sie sich vom Wissen aus den Medien und im TV lösen. Denn entgegen bekannter Fernsehserien und Kriminalfilme dürfen Privatdetektive keinesfalls vollständig in die Privatsphäre einer überwachten Person eindringen und zum Beispiel mit Wanzen und Abhöranlagen arbeiten. Auch der Aufbruch von Türen oder das unbefugte Eindringen in private und gewerbliche Räumlichkeiten ist verboten.

Hauptsächlich beschäftigen sich Privatdetektive
  • mit der Enttarnung bei Untreue
  • der Faktenbeschaffung bei Scheidung oder Sorgerechtsstreitigkeiten und ausbleibenden Unterhaltszahlungen
  • der Einholung von Informationen bei Unternehmensnachfolge
  • mit der Faktenbeschaffung bei Erbschaftsstreitigkeiten
  • der Überprüfung von vermeintlich untreuen Mitarbeitern.

Ob im privaten oder im gewerblichen Bereich: Seriöse Privatdetektive kennen die datenschutzrechtlichen Grundlagen und arbeiten ausschließlich im legalen Bereich. Neben dem Einsatz im wirtschaftskriminellen Bereich sind Privatdetektive größtenteils für private Auftraggeber tätig. Bei vermutetem Ehebruch oder dem Abrutschen eines Familienmitglieds “auf die schiefe Bahn” kann eine seriöse und erfahrene Detektei für Sicherheit sorgen und die Vermutung anhand von Beweisen bestätigen, oder die Gedanken durch einen Gegenbeweis entkräften.

Woran erkennen Sie einen seriösen Privatdetektiv?

Wer im Internet nach einem Privatdetektiv sucht, wird selbst bei zusätzlicher Eingabe seines Standortes auf eine enorme Bandbreite an Dienstleistern stoßen. Doch sollten Sie präzise darauf achten, dass Sie sich auf eine seriöse Detektei konzentrieren die schwarzen Schafe der Branche ausschließen. Ob ein Privatdetektiv seriös arbeitet, finden Sie beispielsweise über Erfahrungen anderer Kunden heraus. Weiter sollten Sie auf folgende Indikatoren achten, die Ihnen bereits vor der Auftragsvergabe ein sicheres Gefühl verschaffen.

Ein seriöser Privatdetektiv bietet Ihnen
  • ein kostenloses Erstgespräch zur Darstellung Ihrer Faktenlage
  • Expertise aus langjähriger Erfahrung mit Nachweis
  • verschiedene Möglichkeiten zur Erreichbarkeit (digital und telefonisch)
  • 24/7 Kontaktmöglichkeiten ohne zeitliche Begrenzung
  • rechtliches Know-how mit Kenntnis zu allen Rahmenbedingungen im Beruf.

Sollte nur einer der hier aufgeführten Punkte nicht gegeben sein, führen Sie die Suche fort. Neben den grundlegenden Fakten wird empfohlen, sich auf Ihr Bauchgefühl zu verlassen und im ersten Gespräch herauszufinden, ob Sie sich eine Zusammenarbeit mit dem gewählten Privatdetektiv vorstellen können. Empathie und Sympathie sind wichtig, da Sie einem fremden Menschen Ihre privaten Gedanken anvertrauen und ihn damit beauftragen, sich im Privatleben enger Vertrauter und damit auch in Ihrem Privatleben umzusehen.

Statistik: Aufklärungsquote der detektivischen Aufträge in Deutschland im Jahr 2011 | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Was dürfen Privatdetektive und wo sind ihre Möglichkeiten begrenzt?

Ein Privatdetektiv bewegt sich nicht im rechtsfreien Raum. Er ist kein Ermittler, wie es bei einem Kriminalbeamten der Fall ist. Das bedeutet, dass auch seine Möglichkeiten begrenzt und auf die gesetzlichen Vorschriften beschränkt sind. So gerne Sie den Inhalt eines Telefongesprächs Ihres Mannes mit seiner vermeintlichen Geliebten belauschen möchten, der Einbau einer Wanze im Handy Ihres Partners ist untersagt. Ebenso darf der Detektiv nicht auf fremden Grundstücken nach Beweisen suchen. Er darf keine Türen aufbrechen, darf keine sensiblen Daten bei Banken abrufen und hat kein Recht, sich in die privaten Bereiche Dritter einzuschleusen. Dem gegenüber steht, dass sich der von Ihnen beauftragte Privatdetektiv rechtssicher an die Fersen der Person heften darf, die Sie überwachen lassen möchten. Er kann aus der Ferne beobachten, Treffen dokumentieren und fotografieren. Die Bilder sind nur für den Privatgebrauch und im Falle einer gerichtlichen Klage für die Beweisuntermauerung vor einem ordentlichen Gericht gedacht. Eine Veröffentlichung im Internet verstößt gegen den Datenschutz und darf weder von Ihnen noch von Ihrem beauftragten Privatdetektiv vorgenommen werden. Leibesvisitationen, die Ortung per GPS und die Anbringung von Sendern an Fahrzeugen oder Mobilfunkgeräten sind einem Privatdetektiv verboten. Eine seriöse Detektei wird derartige Aufträge ablehnen, so dass Sie sehr schnell erkennen, ob der von Ihnen gewählte Dienstleister im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten, oder darüber hinaus tätig wird.

Richtig ausgewählt, kann ein Privatdetektiv Vorteile verschaffen!

Der Anbieter www.detektei-system.de ist eine Basis, wenn Sie ein seriöses Angebot bevorzugen und sich auf einen erfahrenen, zuverlässigen und kompetenten Privatdetektiv berufen möchten. Ehe Sie sich für einen Dienstleister entscheiden, sollten Sie grundsätzlich selbst detektivisch tätig werden und eigene Recherchen über Ihren potenziellen Vertragspartner anstellen. Wählen Sie den Privatdetektiv anhand seiner Spezialisierung aus und achten darauf, dass er im BDD gelistet und somit als vertrauenswürdiger Anbieter der Dienstleistung vermerkt ist.

Achtung: Privatdetektiv ist kein Ausbildungsberuf und keine geschützte Bezeichnung

Um als Privatdetektiv zu arbeiten, ist keine spezielle Ausbildung nötig. Da es sich bei dieser Tätigkeit auch nicht um eine geschützte Bezeichnung handelt, können Sie ohne Recherchen und ausführliche Checks nicht erkennen, ob ein Angebot seriös ist und ob der Dienstleister Erfahrung auf dem Gebiet hat. Ebenso sollten Sie bedenken, dass sich Privatdetektive auf unterschiedliche Einsatzbereiche spezialisieren und nicht jedes Angebot automatisch zu Ihrem Auftrag passt. Suchen Sie einen Wirtschaftsdetektiv, sollte dieser über langjährige Erfahrung in der Aufdeckung von kriminellen Handlungen in Unternehmen haben und nicht hauptsächlich im Bereich Treuebruch tätig gewesen sein. Die besten Ergebnisse in der Beschattung erzielen Sie, in dem Sie auf eine langjährig erfahrene Detektei vertrauen und deren Kompetenz durch Erfahrungen anderer Kunden, sowie einen Blick auf den Nachweis zur Dauer der Tätigkeit prüfen.

Die Kostenvereinbarung vor der Beauftragung treffen

Ein sehr wichtiger und oftmals heikler Punkt ist der Kostenfaktor. Wie viel Geld darf ein Privatdetektiv verlangen und wie setzen sich die Kosten zusammen? Wenn Sie sich für ein Angebot einer beim BDD registrierten Privatdetektiv entscheiden, schließen Sie schwarze Schafe und die damit verbundene Intransparenz in der Rechnungsstellung aus. Legen Sie ein Budget fest und erfragen, welche Leistungen in Ihrem finanziellen Rahmen möglich sind. Sie erhalten von einer Privatdetektei mit seriösem Background ein Kostenangebot, das zwar unverbindlich aber dennoch richtungsweisend ist. Um Überraschungen bei der Rechnungsstellung auszuschließen, sollten Sie den Auftrag mit einem verbindlichen Angebot ausstatten und dadurch vermeiden, dass Sie am Ende das Doppelte bezahlen und für Ihre Kosten nur marginale Informationen erhalten. Ein erfahrener und guter Privatdetektiv weiß, welche Kosten ihm im Zusammenhang mit Ihrem Auftrag entstehen. Daher hat er die Möglichkeit, Ihnen ein sicheres Angebot zu unterbreiten und zusätzliche Gebühren sowie vorab nicht definierte Mehrkosten zu vermeiden.

 

Voriger Artikel

Katzenhaare einfach entfernen

Nächster Artikel

Phalaenopsis richtig pflegen