Familie

Verdacht auf Untreue: was kann jetzt helfen?

Seit vielen Jahren leben Sie mit Ihrem Partner / Ihrer Partnerin in einer augenscheinlich glücklichen Beziehung. Doch auf einmal ist alles anders. Ihr Partner verändert sich im Verhalten, geht häufiger aus, zeigt kaum noch Interesse an Ihnen oder trägt sein Handy neuerdings stetig bei sich und Ihnen fällt auf, dass es permanent klingelt. Es gibt verschiedene Anhaltspunkte, die Untreue in der Beziehung vermuten lassen. Die Unsicherheit des vermeintlich betrogenen Partners ist ein ungutes Gefühl, von dem er sich nur lösen kann, wenn er die direkte Konfrontation im Gespräch sucht oder alternative Maßnahmen ergreift. Detekteien mit Spezialisierung auf die Beschattung bei “Fremdgängen” sind hier ein guter Ansprechpartner, der den Verdacht entweder mit Beweisen untermauert und plausibel macht, oder aber ihn bei falscher Vermutung ein für alle Mal aus der Welt räumen kann.

Das richtige Verhalten | Offene Ansprache oder beauftragte Ermittlung?

Es gibt keine allgemeingültige Regel, wie Sie am besten mit einem vermuteten Betrug an Ihrer Liebe und Ehe vorgehen. Wenn Kinder oder ein großes Vermögen im Spiel sind, kann sich die Beauftragung eines Ermittlers aber durchaus lohnen und Sie davor schützen, als Betrogener am Ende noch der Bezahlende und damit der 100% Leidtragende zu sein. Ehe Sie allerdings zu außergewöhnlichen Maßnahmen, wie einer Beschattung tendieren, sollten Sie im offenen Gespräch in Eigenregie ermitteln und versuchen, den Betrug selbstständig aufzudecken. Bleiben Sie dabei sachlich und sprechen keine Anschuldigung aus, wenn Sie keinen klaren Beweis für die Untreue haben und lediglich einem Gefühl oder einer Vermutung Ihrerseits auf der Spur sind. Bei falscher Anschuldigung kann das offene Gespräch das Gegenteil bewirken und zum Bruch einer Beziehung führen, in der kein Betrug vorherrschte und ganz andere Gründe für die Entfernung von Ihnen oder eine Verhaltensänderung des Partners dominieren.

Sichere Anzeichen für Untreue können zum Beispiel:
  • eine spürbare Wesensveränderung eines Partners
  • ungewöhnliche Abbuchungen vom Konto
  • plötzliche Meetings und Seminare in einer anderen Stadt
  • ein neuer Kleidungsstil oder eine neue Frisur
  • häufige leise und im Nebenraum geführte Telefonate sein.

Auch wenn die Indizien erdrückend sind und Ihnen eine gewisse Sicherheit über die Untreue des Partners geben, sollten Sie keine der aufgeführten Anzeichen als klaren Beweis betrachten. In einer bisher gut laufenden und auf Vertrauen basierenden Beziehung sind Sie gut beraten, wenn Sie in die offene Kommunikation gehen und Ihren Partner / die Partnerin direkt befragen. Spielen Sie sich nicht als Ermittler auf und sprechen keine Anschuldigungen aus. Das gesprochene Wort können Sie nicht mehr zurücknehmen und es könnte zum Vertrauensbruch führen, ohne dass es dafür einen konkreten Anlass gibt. Betrügt Sie Ihr Partner nicht und Sie lagen mit Ihrer Untreuevermutung falsch, würde eine Anschuldigung die Beziehung beenden und Sie am Ende als Verlierer dastehen lassen.

In einigen Fällen kann sich eine professionelle Ermittlung als bessere Wahl herausstellen und vermeiden, dass Sie einem Trugschluss aufsitzen und falsche Verdächtigungen aussprechen. Ein Detektiv geht umsichtig vor und teilt Ihnen nach abgeschlossener Ermittlung mit, ob Sie wirklich betrogen werden oder ob es einen anderen Grund für die Verhaltensveränderung des Partners gibt.

Untreue

Wie man Untreue vermeiden kann

Sicherlich ist niemand davor gefeit, von seinem Partner betrogen und als der sprichwörtlich Gehörnte zurückgelassen zu werden. Wie Wissenschaftler und Sexualforscher befinden, ist der Mensch nicht monogam und wird in seinem Leben mehr als nur einen Sexualpartner haben. Dennoch lassen sich Untreue und der verheimlichte Betrug in einer Partnerschaft vermeiden, wenn ein Paar offen und ehrlich miteinander umgeht. Denn nicht jeder Seitensprung ist gleichzeitig in Betrug, da die Definition von Untreue in den Augen des Betrachters liegt. Wer eine offene und in Freiheit gelebte Beziehung führt, gibt seinem Partner alle Möglichkeiten und legt nur Wert darauf, dass über einen erotischen Ausflug außerhalb der Ehe im Vorfeld gesprochen wird. Der Betrug als Solcher tritt erst in Kraft, wenn es Geheimnisse gibt und eine Affäre oder ein One-Night-Stand verschwiegen werden. Aus dem Schweigen entsteht auch das veränderte Verhalten, da der untreue Partner mit allen Mitteln versucht, von seinem Seitensprung abzulenken und jegliche Indizien zu verdecken. Dieser Aspekt kann eine Paarbeziehung nachhaltig belasten und führt häufiger zum Beziehungs-Aus als der Seitensprung, der bei offenen Worten verzeihlich gewesen wäre.

Laut Umfragen würden viele Betrogene einen Seitensprung verzeihen, wenn er nicht dauerhaft als gut gehütetes Geheimnis zwischen den Partnern steht. Unverzeihlich hingegen ist der Vertrauensbruch, der erst durch Heimlichtuereien und die Entdeckung durch den betrogenen Partner entsteht. Hier steht der “Fremdgänger” in der Verantwortung und sollte genau abwägen, welche Reaktion richtig ist und ob die Beziehung weitergeführt oder beendet werden soll. Tritt Untreue in Folge einer nicht zufriedenstellenden Beziehung ein und ist das Sprungbrett für eine Trennung, wird ein offenes Gespräch keine Besserung der Situation erzeugen. Anders verhält es sich, wenn es sich um einen sprichwörtlichen Ausrutscher oder die häufig genannte einmalige Angelegenheit handelt. Hier können offene Worte die Ursache klären und dazu beitragen, dass das Vertrauen nicht zerstört und unwiderruflich beendet wird.

Wann eine Detektei hilfreich ist

Hier sollten Sie unterscheiden, ob es sich um einen einmaligen Fehltritt oder um konstante Untreue über einen langen Zeitraum handelt. Fühlen Sie sich ausgenutzt und betrogen, weiß Ihr Umfeld mehr als Sie und spüren Sie genau, dass Sie von Ihrem Partner oder der Partnerin keine ehrliche Aussage erhalten, kann ein Detektiv für Klarheit sorgen. Auch wenn die Kosten für eine Beschattung sehr hoch sind, werden Sie am Ende genau wissen, ob Ihr Verdacht gerechtfertigt ist oder ob es sich um ein Missverständnis handelt. Viele Detekteien haben sich auf die Ermittlung bei Ehebruch spezialisiert und gehen mit viel Fingerspitzengefühl, modernster Technik und ungewöhnlichen Maßnahmen bei der Ermittlung vor. Sie haben die Gewährleistung, dass Sie zu einem Ergebnis kommen und nicht selbst aktiv werden müssen. Anstatt das Handy zu kontrollieren oder Ihrem Partner nachzuspionieren und wahrscheinlich entdeckt zu werden, können Sie einen Detektiv beauftragen und die Beschattung als Maßnahme für die Wahrheitsfindung wählen. Ob Sie zu diesem letzten und kostspieligen Mittel greifen, obliegt allein Ihrer persönlichen Einstellung und hängt damit zusammen, wie wichtig Ihnen der klare Beweis in der Angelegenheit ist.

Ehe Sie große Geschütze auffahren und Geld für eine Beschattung ausgeben, sollten Sie in jedem Fall versuchen, ein persönliches Gespräch zu führen und der Wahrheit selbstständig auf die Spur zu kommen. Definieren Sie vorab für sich, was Untreue bedeutet und überlegen genau, ob ein Betrug für Sie erst bei sexuellen Kontakten außerhalb der Beziehung beginnt oder ob bereits Treffen mit anderen Menschen, ein neuer Freundeskreis oder ein Kuss zum Beziehungs-Aus führen. Denn Fakt ist, wenn Sie einen Detektiv beauftragen und den Betrug nachweisen können, wird die Beziehung beendet und jegliches Vertrauen zerstört sein.

Untreue verzeihen? Wenn dein Partner mit anderen schläft
Untreue in einer Beziehung ist immer ein Vertrauensbruch und stellt nicht nur die Liebe, sondern auch die in der Ehe gelebten Werte in Frage. Um einem Seitensprung vorzubeugen, sind Offenheit und Gespräche über die eigenen Werte, die Vorstellung einer Beziehung und die gelebte Freiheit zielführend. Im Gespräch beweisen Sie Vertrauen und schaffen eine Basis für ein gemeinsames Leben, das Ihren Bedürfnissen entspricht und ohne Geheimnisse auskommt. Bedenken Sie auch, dass nicht jede Veränderung eines Partners automatisch auf Untreue hinweist und als sicheres Indiz für einen Ausbruch aus der Beziehung gewertet werden sollte. Viele Untreuevermutungen sind Missverständnisse, die sich ganz ohne externe Hilfe als Paar aus der Welt schaffen und im Gespräch klären lassen. Sprechen Sie Probleme an, da Sie so Sicherheit erhalten.

Bildernachweis:
alle Bilder – CC0 Public Domain / Pixabay.com

Voriger Artikel

Unkrautvernichter: Hausmittel gegen Unkraut

Nächster Artikel

Wichtige Fakten zum Rechnungswesen | Buchführung einfach erklärt