Familie

Bindungsangst: Wenn Liebende sich nicht binden können

Menschen die unter Bindungsangst leiden, belasten die Partnerschaft durch ihr immer stärker werdendes Nähe Distanz Problem enorm. Aber nicht nur für den Partner, sondern auch für Sie als Betroffener wird die Angst vor Nähe zu einem Teufelskreis, mit dem Sie nur schwer umgehen und den Sie nicht erklären können. Wie gehen Sie am besten damit um?

Lässt sich Bindungsangst überwinden?

Diese Frage beschäftigt immer mehr Menschen, da die Anzahl an Menschen mit einem Nähe Distanz Problem stetig wächst. Trotz Liebe zum Partner scheint es schier unmöglich, ihn zu küssen, sich der körperlichen Leidenschaft hinzugeben oder auch ganz einfach: nur die Nähe zum kuscheln zu suchen. In der Gesellschaft wird die Angst vor einer Beziehung oftmals nicht als solche erkannt, sodass Bindungsängste oftmals mit Gefühlskälte und Unnahbarkeit, manchmal auch mit narzisstischem Verhalten und Arroganz gleichgesetzt werden. Doch in Wirklichkeit ist die Bindungsangst ein ernst zu nehmendes psychisches Problem, das durch verschiedene Ursachen erzeugt werden kann. Die Probleme bei Bindungsangst können sich in der Kindheit, aber auch in der Jugend und in enttäuschten Beziehungen finden lassen. Selbst wenn Sie sich verlieben und einen netten Menschen kennenlernen, fragen Sie sich: bin ich bereit für eine Beziehung? Fernbeziehungen über einen langen Zeitraum oder ein nach außen hin erfülltes, tief im Herzen aber verabscheutes Singleleben sind meist ein Anzeichen dafür, dass Sie unter der Angst vor Nähe leiden und zu der Kategorie Mensch gehören, die in der Psychologie als Bindungsphobiker bezeichnet werden.

Doch Sie dürfen aufatmen, denn Bindungsängste sind „heilbar„. Wenn Sie die Ursache der Angst vor Nähe kennen, können Sie Ihre Bindungsangst überwinden und müssen weder Ihren Partner oder potenziellen Partner, noch sich selbst weiter und stetig enttäuschen. Bindungsangst sitzt sehr tief, ist jedoch keine Störung, die unüberwindbar ist. Anhand der Bindungsangst Symptome und dem Schema, wie Sie mit der Angst vor Nähe umgehen, können Sie eine Maßnahme zum Bindungsangst überwinden finden und sich hierzu professionelle Hilfe einholen.

Wichtig ist dabei, dass Sie sich Ihre Angst vor Nähe eingestehen und wissen, warum Sie Beziehungen immer nach kurzer Zeit beenden oder eine Partnerschaft nur über große Entfernungen führen.

Bindungsängste, also die Angst vor einer Beziehung die tiefer geht und Sie verletzen könnte, bedürfen einer Aufarbeitung der Ursachen. Sie erfordern Ihre Bereitschaft, sich mit Hilfe auf eine zeitreise in Ihre Vergangenheit zu begeben.

Bindungsangst bei Scheidungskindern

Einsamkeit in der Kindheit, kann zu Bindungsängsten führen / Bild: Pixabay.com/de – FeeLoona

Eine gestörte Mutter / Kind Bindung erzeugt Angst vor Nähe

Die meisten Menschen mit Bindungsangst haben einen beinahe identischen Background. Die Beziehung zur eigenen Mutter war gestört und hat Ihnen als Kind nie das Gefühl gegeben, einschränkungslos geliebt zu werden. Dabei gibt es zwei Extreme, die Bindungsängste erzeugen und die Angst vor Beziehung auf Ihre Agenda setzen können. Meist neigen die Menschen zu Bindungsangst, die in ihrer Kindheit zu stark behütet oder zu häufig sich selbst überlassen wurden. Aber auch ein schwieriges und kompliziertes Verhältnis zum Vater, beziehungsweise wechselnde Partner im Haushalt in dem Sie als Kind lebten, können die Verantwortung für Bindungsangst Symptome tragen und daran Schuld sein, dass Sie selbst keinen Beziehungstest bestehen und von Ihrer Angst vor Nähe überwältigt werden.

Trotz ausgeprägter Bindungsangst Symptome sind Sie doch auf der Suche nach Liebe und fragen sich: bin ich bereit für eine Beziehung? Wenn Sie Ihre Bindungsangst überwinden, könnte ein Beziehungstest erfolgreich verlaufen und Ihr Nähe Distanz Problem auflösen.

Als Sie noch ein Kind waren, war Ihre Mutter die primäre Bezugsperson. Kinder aus einem strengen oder zu locker geführten Elternhaus neigen häufiger zu Bindungsangst als Menschen, die in einem guten Verhältnis der Eltern untereinander, aber auch im liebevollen Umgang Mutter / Kind und Vater / Kind aufgewachsen sind. Bindungsangst bei Männern ist oftmals auf eine strenge Mutter zurückzuführen. Auch Scheidungskinder leiden nich selten unter dem Nähe Distanz Problem, da sie befürchten, wieder einen geliebten Menschen in ihrem Leben zu verlieren und enttäuscht, allein und traurig zurückzubleiben. Die Bindungsangst Symptome entstehen zum Beispiel, da ein als Kind eingeengter Mann kaum in der Lage ist, Kompromisse zu schließen und sich näher auf eine Frau einzulassen. Zu groß ist die Angst vor Beziehung und davor, von einer Frau enttäuscht, verlassen oder eingeengt zu werden.

Bindungsangst ist ein Phänomen des Unterbewusstseins

Kein Mensch fürchtet sich bewusst vor einer Beziehung. Jeder von uns sehnt sich nach Nähe, nach Geborgenheit und nach Liebe. Doch wenn schlechte Erfahrungen tief sitzen, kann sich die Bindungsangst zu einer dominanten Störung entwickeln, die jegliche Nähe ausschließt und den Partner vor den Kopf stoßen lässt. Die Abneigung gegen Nähe, also die Bindungsangst, manifestiert sich im Unterbewusstsein und erzeugt ein diffuses Gefühl. Dieses kann für Einengung stehen oder die Angst mit sich bringen, verlassen zu werden. Daher reagieren von Bindungsangst Betroffene entweder mit kompletter Vermeidung und gehen gar keine Beziehung ein. Die häufigere Methode ist aber die Flucht, sobald aus einem Flirt mehr wird oder eine Fernbeziehung in eine Partnerschaft mit gemeinsamer Wohnung umgewandelt werden soll. Bindungsängste verurteilen eine liebevolle und vertrauensvolle, von Nähe und Leidenschaft geprägte Beziehung bereits im Vorfeld zum Scheitern. Das Schema ist immer gleich und tritt in dem Moment auf den Plan, in dem aus einer lockeren Beziehung „etwas Festes“ wird und sich der Partner, der Angst vor Beziehung hat, aus der Partnerschaft zurückzieht. Auch die Angst vor Verletzung nimmt hierbei eine wichtige Position ein. Um nicht enttäuscht, verletzt und verlassen zu werden, geht eine Partnerschaft nie über einen kurzen Beziehungstest hinaus und wird beendet, sobald die Bindung enger und der Umgang miteinander vertrauter wird.

Das Hauptproblem bei Bindungsangst ist aber die Tatsache, dass Betroffene ihre Angst vor Beziehung leugnen oder selbst nicht erkennen. Um die Bindungsangst überwinden und sich dem Leben zu zweit stellen zu können, muss das Nähe Distanz Problem erkannt und auf seine Ursache zurückgeführt werden. Anfänglich scheint das Single Dasein noch interessant und praktisch, doch auch passionierte Singles spüren Momente, in denen sie sich allein und ungeliebt fühlen. Tritt diese Erkenntnis ein, ist der Zeitpunkt für eine Hinterfragung gekommen. Denn die Sehnsucht nach Nähe, auch wenn Sie sie von sich weisen, sind klassische Bindungsangst Symptome. Auch ein Rückzug vom Partner, die Verweigerung von Küssen und sexuellen Handlungen weist auf Bindungsangst hin, wenn es in der Partnerschaft selbst keinen prägnanten anderen Grund für die Ablehnung gibt.

Flucht bei Bindungsangst

Die schnelle Flucht aus der Beziehung, sobald es ernst wird / Bild: Pixabay.com/de – geralt

Ausreden die bei Bindungsangst häufig gebraucht werden

„Ich liebe Dich nicht mehr“ oder „Ich habe im Moment keine Lust“ sind zwei Sätze, die von Bindungsphobikern häufig gebraucht werden. In der Regel erfolgen die Aussagen als direkte Reaktion auf den Wunsch des Partners nach mehr Nähe. Läuft Ihre Beziehung in Ihren Augen gut und Sie schlagen beispielsweise den Zusammenzug vor, ist das für Menschen mit Bindungsangst ein triftiger Grund für eine Trennung. Um Sie nicht zu verletzen und Ihnen das Gefühl zu geben, eine Schuld zu tragen, wird der Bindungsphobiker von seiner eigenen erloschenen Liebe zu Ihnen sprechen. Auch eine berufliche Neuorientierung oder ein Montagejob sind häufige Ausreden von Menschen, die unter großer Angst vor Nähe leiden.

Ihr Partner weiß, dass er in einer engen und vertrauensvollen Beziehung Erwartungen erfüllen und Sie glücklich machen muss. Das traut er sich nicht zu und zieht es daher vor, seiner Beziehungsangst Raum zu geben und sein Heil in der Flucht zu suchen. Suchen Sie das Gespräch, vielleicht erkennen Sie die Bindungsangst Symptome und können Ihrem Partner beim Bindungsangst überwinden zu helfen. Wenn Sie sich in einen Menschen mit Bindungsangst verliebt haben, haben Sie keinen einfachen Stand. Trotz Toleranz und vieler Bemühungen gibt es keine Garantie, dass die Angst vor Nähe verschwindet und eine glückliche, erfüllte Partnerschaft möglich ist. Nur wenn Sie Ihren Partner soweit bringen, sich die Frage: bin ich bereit für eine Beziehung? zu stellen und er diese ohne lange Überlegung mit ja beantwortet, hat Ihre Liebe eine Chance.

Beziehungstest – jeder Mensch wünscht sich Nähe und Liebe

Die Bindungsangst äußert sich auf ganz unterschiedliche Arten. Im Beziehungstest hat sich gezeigt, dass selbst verheiratete Menschen Bindungsängste haben können. Denn der Beziehungsphobiker bestreitet sein Leben ambivalent und wünscht sich die Nähe, ohne sie wirklich dauerhaft ertragen zu können. Viele Menschen mit Beziehungsangst haben lockere Affären oder führen Fernbeziehungen, leben aber auch in einer Ehe zusammen. Bei verheirateten Paaren würde man als Außenstehender nicht erwarten, dass einer der Partner unter Bindungsangst leidet. Von Bindungsangst betroffene Menschen sind oftmals unzuverlässig und unpünktlich, neigen zu Stimmungsschwankungen und möchten keine Erwartungen erfüllen. Da man trotz Angst vor Nähe nicht verlassen werden möchte, fühlt man sich schnell eingeengt und in seiner Freiheit beschnitten. Es kommt zu Spannungen und Sie stehen als Beziehungsphobiker vor dem gleichen Trauma, das Sie in Ihrer Kindheit durchlebt haben. Rückzug in den Beruf, die Ablehnung von Zärtlichkeiten und bewusst erzeugter Abstand sind keine Böswilligkeit, sondern bei Bindungsangst ein prägnanter Schutzmechanismus. Doch es besteht die Gefahr, dass Sie den Kontakt zu Ihren Emotionen verlieren und sich wirklich von Ihrem Partner endlieben.

In den Gesichtern der meisten Singles sehen Sie kein pures Glück. Auch wenn diese Menschen auf den ersten Blick frei und ungezwungen auf Sie wirken, steht tief in ihren Augen oftmals eine unerklärliche Sehnsucht geschrieben. Der Mensch partizipiert nicht allein von erotischer und körperlicher Nähe, sondern vor allem von tiefgründigen und im Geiste verbindenden Partnerschaften. Wer geliebt wird, fühlt sich wichtig und erkennt seinen Sinn und seine Position im Leben. Fehlt dieses Gefühl, können Depressionen und tiefe Traurigkeit als Begleitung der Bindungsangst auftreten. Bei Angst vor Nähe kann man sich nicht selbst helfen, sodass ein Gespräch über die eigenen Sorgen ein Schritt in die richtige Richtung ist. Bindungsangst hat immer eine Ursache, die es aufzuarbeiten gilt. Nur mit dieser Aufarbeitung ist es möglich, frei für eine Beziehung zu sein und auf den Wunsch nach Nähe nicht länger mit Flucht zu reagieren.

Depressionen durch Bindungsangst

Bindungsängste können zu Depressionen führen / Bild: Pixabay.com/de – RyanMcGuire

Warum Bindungsangst zu einer gefühlten Abhängigkeit führt

Bindungsängste verhindern nicht, dass Sie schöne Momente mit dem Partner genießen. Doch Sie leiden dabei, da Sie diese Momente nicht verlieren und missen möchten. Innerlich spüren Sie eine Abhängigkeit, die Sie ängstigt und von der Sie sich lösen möchten. Mit Angst vor Beziehung und einem vorherrschenden Nähe Distanz Problem weisen Sie Ihren Partner ab, gerade wenn es am schönsten ist. Ihr Partner weiß nie, woran er bei Ihnen ist und fragt sich, ob Sie ihn lieben oder nur mit ihm spielen. Ihre Partnerschaft steht vor einem harten Beziehungstest. Denn Ihr Partner fragt sich, ob er etwas falsch gemacht hat und sucht die Probleme bei sich. Doch hier beginnt der Teufelskreis, der bei Bindungsangst immer vorprogrammiert ist. Der abgewiesene Partner reagiert nur anfangs beleidigt, spürt aber ein immer stärker werdendes Begehren in sich. Die Nähe wird gesucht und das erzeugt neue Bindungsangst, vergrößert die Entfernung zwischen zwei sich Liebenden und führt letztendlich zur Trennung. Als Bindungsängstlicher fühlen Sie sich verfolgt und suchen die Entfernung. Als Partner eines von Bindungsangst Betroffenen eröffnen Sie die „Jagd“ und setzen alles daran, Ihr Gegenüber von sich zu begeistern.

Die schönsten Momente sind die, in denen die Bindungsangst so überwältigend wird, dass es keine andere Möglichkeit als den Rückzug gibt. Sie fürchten sich nicht in erster Linie vor der Abhängigkeit, sondern davor, den geliebten Menschen zu verlieren und allein zurückzubleiben. Um dem vorweg zu kommen, trennen Sie sich. Zuerst gefühlsmäßig, später meist räumlich. Dabei sehen Sie sich nach Liebe und würden Ihre Bindungsangst gern überwinden, doch sehen Sie keine Chance.

Bin ich bereit für eine Beziehung? Diese Frage sollten Sie sich stellen, ehe Sie eine engere Bindung eingehen. Vor allem eine Hochzeit sollten Sie keinesfalls feiern, wenn Sie nicht sicher sind, die Erwartungen Ihres Gegenübers auf Dauer erfüllen zu können. Ein Trauschein bekämpft Ihre Ängste nicht, sondern lässt Sie eher noch tiefer in den Strudel gleiten und sich hilfloser fühlen. Entwickeln Sie Selbstbewusstsein, da Sie mit der ausgeprägten Kenntnis zu sich und Ihren Gefühlen gar nicht erst in den Sog geraten, in dem Sie sich abhängig – und somit unwichtig fühlen.

Psychologe bei Bindungsängsten

Sprechen Sie über Ihre Bindungsängste / Bild: Pixabay.com/de – Peggy_Marco

Gibt es Hilfe für Beziehungsphobiker?

Auch wenn die Ursache in einem Kindheits- oder Jugendtrauma begründet liegt, muss die Bindungsangst nicht das ganze Leben beherrschen. Stehen Sie sich Ihre Ängste ein und suchen Gespräche, in denen Sie offen über Ihre Angst, Ihre Sorge und Ihre Gefühle reden können. Ein Gesprächspartner kann nicht nur Ihr Lebenspartner, sondern auch ein Psychologe sein. Die Angst vor festen Partnerschaften ist gar nicht so selten, wie Sie als Betroffener oder Partner eines Beziehungsphobikers annehmen. Haben Sie „sich“ erkannt und sind sich der Störung bewusst, kann die Aufarbeitung der Ursachen im Gespräch über Ihre Bindungsangst Symptome beginnen. Nicht immer lässt sich die vollständige Symptomatik der Bindungsangst überwinden, doch in den meisten Fällen lernen Sie, wie Sie Ihre Angst steuern können und nicht mehr flüchten wollen. Ein Nähe Distanz Problem lässt sich nie innerhalb weniger Tage oder Wochen umlenken. Vielmehr brauchen Sie einen verständnisvollen Partner, da dieser über Ihre Bindungsangst in Kenntnis sein sollte. Weiß er, warum Sie in verschiedenen Situationen reagieren, wie Sie reagieren, kann er entsprechend handeln und offen mit Ihnen über Ihre Sorgen sprechen. In einem Beziehungstest für sich selbst können Sie herausfinden, ob eine Beziehung für Sie in Frage kommt. Bin ich bereit für eine Beziehung oder ist es besser, ich bleibe allein und bewahre mir meine Freiheit? Dies ist wohl die häufigste Frage, die sich Menschen mit Bindungsangst stellen.

Sie müssen nicht allein bleiben, sollten aber nur eine Beziehung führen, in der Sie sich nicht eingeengt fühlen. Haben Sie Angst vor Nähe und suchen sich einen Partner, der ebenfalls lieber in einer Fernbeziehung lebt, muss Bindungsangst gar nicht zum Problem werden. Anders ist es, wenn Ihr Partner die Nähe sucht und Sie sich bedrängt, eingeengt und in Ihrer Freiheit beschnitten werden. Hier gibt es zwei Möglichkeiten. Sie suchen das offene Gespräch, in dem Sie von Ihrer Bindungsangst berichten. Dabei riskieren Sie, verlassen zu werden oder den Partner enttäuscht zurückzulassen. Ergreifen Sie die Flucht, sind Sie allein und bereuen vielleicht, durch Ihre Angst vor Nähe wieder alles zerstört zu haben.

Der Teufelskreis aus Distanz und dem Wunsch nach Nähe bedarf psychologischer Unterstützung, da Sie allein vor den täglichen Herausforderungen scheitern. Sie können die Angst nicht abstellen, aber den richtigen Umgang mit Ihrer Beziehungsphobie lernen.

Titelbild: Pixabay.com/de – Tumisu

Voriger Artikel

Mode im Ausland bestellen: Tipps zum sicheren Einkauf

Nächster Artikel

Japan Gärten - So legen sie einen japanischen Garten an