Haus & Garten

Ölflecken auf Asphalt entfernen

Ölflecken sind generell keine schöne Sache. Umso ärgerlicher ist es, wenn Ölflecken plötzlich den Asphalt verschmutzen. Sogleich stellt sich somit die Frage, wie Ölflecken fachgerecht und vor allem schnell und ohne Rückstände vom Asphalt bereinigt werden können. Zum Glück gibt es einige Tipps und Mittel, mit denen sich Ölflecken aus von Asphalt entfernen lassen.

Frische Ölflecken entfernen

Sind die Ölflecken noch frisch, besteht meist eine höhere Wahrscheinlichkeit, diese rückstandslos vom Asphalt zu entfernen. Diverse Hausmittel können hier schon ausreichen, um die nervigen Flecken zu entfernen.

Als erste Maßnahme, um die Flecken zu entfernen, eignen sich Hilfsmittel, die besonders saugstark sind: also beispielsweise Sägespäne, Sand, Katzenstreu oder Sägemehl.
Eines dieser Hilfsmittel sollte auf den noch frischen Ölfleck gestreut und gut angedrückt werden. Anschließend sollte etwa eine halbe Stunde gewartet werden, ehe man Sägespäne und Co. wieder abträgt. Im Idealfall wird der Ölfleck direkt mit aufgenommen.

Handelt es sich hingegen um wirklich kleine Flecken, so kann versucht werden, diesen Fleck mit etwas Küchenkrepp oder einem Taschentuch aufzunehmen und im Anschluss zu entsorgen. Um kleine Reste zu entfernen, hilft vor allem eine Lauge aus Gallseife oder Schmierseife, die in Wasser aufgelöst wird. Dieses Wassergemisch wird nun auf den verbleibenden Öl-Rückstand gegossen und mithilfe einer Bürste- beispielsweise einer Wurzel- oder Stahlbürste- abgeschrubbt. Im Nachgang wird die Stelle nochmals mit klarem Wasser abgespült, so dass der Fleck komplett entfernt sein sollte.

Bild Öl auf dem Boden

Die Entfernung von alten Ölflecken

Etwas komplizierter stellt sich die Sachlage dar, wenn bereits alte oder eingetrocknete Flecken entfernt werden sollen. Hier helfen sehr oft nur chemische Hilfsmittel, die in handelsüblichen Baumärkten erhältlich sind. Ein Hilfsmittel nennt sich Ölfleckenentferner, ihn gibt es von unterschiedlichen Herstellern. Ganz gleich, ob Schmier- oder Getriebeöl, selbst Heizöl, Diesel- oder Motoröl lassen sich mit dem Ölfleckenentferner entfernen.

Die Flasche mit dem Ölfleckentferner wird zunächst gut geschüttelt und die Masse, die Gel ähnelt, auf den betroffenen Fleck aufgetragen. Nach einigen Stunden ist der Entferner eingetrocknet und hat sich in eine Art helles Pulver verwandelt, welches einfach mit Schaufel und Besen entfernt werden kann.

ACHTUNG: Dieses Hilfsmittel sollte jedoch nur bei trockenem und relativ warmen Wetter eingesetzt werden, die Temperaturen sollten über dem Gefrierpunkt (+5 Grad) bis etwa 25 Grad liegen, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Ein anderes Mittel zum Entfernen von Ölflecken ist die Entöler-Paste. Diese wird ebenfalls auf den alten Ölfleck gegeben und mithilfe eines alten Pinsels gut in den Fleck eingearbeitet. Die Dicke der aufgetragenen Paste sollte etwa bei 2 mm liegen. Nach einer geschätzten Einwirkzeit von 4-5 Stunden kann man die Paste, die nun getrocknet ist, ganz einfach mit dem Besen wegkehren. Es gibt neben den Pasten auch praktisches Spray, welches sich zum Entfernen von Öl bzw. dessen Flecken eignet. Das Spray wird zunächst gut geschüttelt, ehe es schließlich auf den Ölfleck aufgesprüht wird. Die Einwirkzeit ist mit 10 Minuten wesentlich kürzer als bei den oben genannten Methoden, anschließend können die Reste wiederum mit Schaufel und Besen entfernt werden.

TIPP: Bremsenreiniger soll sich ebenfalls sehr gut zum Entfernen von Ölflecken eignen. Hierzu wird der Bremsenreiniger auf den Fleck gegeben, um das Öl nach einer gewissen Einwirkzeit einfach mit Wasser abzulösen und wegzuspülen.

Bild Sägespäne

Öl auf Pflastersteinen

Da sehr viele Ein- und Auffahrten mit Pflastersteinen ausgelegt sind, können natürlich auch hier die unschönen Hinterlassenschaften von Öl auftreten und Spuren hinterlassen. Im Gegensatz zum Asphalt ist eine Entfernung der Flecken von Pflastersteinen schwieriger, da die Pflastersteine eine eher unebene Oberfläche besitzen.

TIPP: Werden frische Flecken auf den Pflastersteinen entdeckt, sollten sie genauso entfernt werden, wie Flecken auf Asphalt, nämlich mit schnellaufsaugenden Hilfsmitteln wie Sägespäne, Sand oder Katzenstreu.
So wird verhindert, dass das Öl in die Pflastersteine eindringt und eintrocknet. Sind die Flecken jedoch älter, muss anders als beim Asphalt vorgegangen werden. Hier sind Hilfsmittel wie Terpentin, Waschbenzin oder Reinigungsbenzin. Ziel dieser Prozedur ist es, das Öl zunächst wieder in einen flüssigen Zustand zu bekommen. Ist das Öl flüssig, können die Flecken nun wie bei frischem Öl entfernt werden, also ebenfalls mit Sand oder Sägespänen.

Bei Bedarf kann der Vorgang beliebig wiederholt werden, bis alle Ölreste entfernt wurden. Etliche der genannten Hilfsmittel sind unter Umständen leicht brennbar, so dass man hier besondere Vorsicht walten lassen muss. Es ist hilfreich, sich die Anweisungen und Warnungen der Hersteller genau durchzulesen und danach zu verfahren, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Bild Mülltonnen

Die fachgerechte Entsorgung

Wurden die Ölflecken mit den genannten Hilfsmitteln erfolgreich entfernt, ist es wichtig zu wissen, wohin.

Auf keinen Fall sollten Ölflecken einfach im Bio- oder Hausmüll entsorgt werden und sollten auch nicht mit dem Wasser in die Kanalisation oder das Grundwasser gelangen.

Eine gute Anlaufstelle, um die Ölflecken, die mit den Hilfsmitteln wie Katzenstreu etc. aufgenommen wurden, fachgerecht zu entsorgen, sind die Recycling- oder Werkstoffhöfe. Ist man sich unsicher, kann man sich im Vorfeld entweder bei der zuständigen Stelle der Stadt/Gemeinde erkundigen, an welchen Stellen man die Reste abgeben kann. Wichtig ist zudem eine fachgerechte Lagerung, gerade, wenn es sich um große Reste handelt.

Bildernachweis:
Titelbild – Ölfleck Urheber: CC0 Public Domain-Pixabay.com
Öl auf dem Boden Urheber: CC0 Public Domain-Pixabay.com
Sägespäne Urheber: CC0 Public Domain-Pixabay.com
Mülltonnen Urheber: CC0 Public Domain-Pixabay.com

Voriger Artikel

Verfärbte Wäsche - was nun?

Nächster Artikel

Evolence & Restylane zur Faltenbehandlung der Haut