Reisen

Einreise USA: ESTA die praktische und schnelle Alternative zum Visum

Amerika ist ein Magnet für freiheitsliebende Menschen und der drittgrößte Staat der Welt. 50 Bundesstaaten mit vielseitigen Möglichkeiten locken viele Reisende und Auswanderer Jahr für Jahr aus Deutschland über den großen Teich. Vielseitige Kulturen, kulturelle Schätze und berühmte Bauwerke. Vom Tellerwäsche zum Millionär ist bis heute der Traum vieler Deutscher. Es muss nicht gleich die Auswanderung sein, eine Reise quer durch einen oder mehrere Staaten bleibt ein unvergessliches Erlebnis. Amerika – Das Urlaubsland der Superlative. Ob in Kalifornien, den Rocky Mountains, Florida, Alaska oder nach Hawaii. Für jede Geschmack der richtige Staat.

Mit der Sehnsucht einen Traumurlaub in Amerika zu verbringen, finden gleichzeitig die Hürden statt. Die sehr strengen Einreisebestimmungen bedürfen einer guten Reisevorbereitung mit umfassenden Informationen. Benötigen Sie ein Visum? Der einfache Weg ohne Visum geht über das Electronic System for Travel Authorization.

Das Visa-Waiver-Programm wurde im Jahr 1986 von der US-Regierung für Bürger ausgewählter Staaten ins Leben gerufen. Es besteht nun die Möglichkeit, ohne Visum bis zu 90 Tagen nach Amerika einzureisen.

Wann wird ein Visum benötigt oder ein Antrag über ESTA für die Einreise nach Amerika?

Ein Visum wird für die USA benötigt, wer länger als 90 Tage in die Vereinigten Staaten einreisen möchte. Ebenso wer beabsichtigt ein Auslandssemester zu absolvieren.

Ein Antrag kann gestellt werden, wenn die maximal Verweildauer nicht mehr als 90 Tage beträgt. Ebenso muss man der Gruppe der Geschäftsreisenden, Durchreisenden, Touristen oder ärztlich zu versorgenden Personengruppe angehören.

Was ist ESTA?

Die Abkürzung Electronic System for Travel Authorization bezeichnet das System, welches elektronische Reisebewilligungen für Amerika erstellt. Es handelt sich um kein Visum. Es erlaubt verschiedenen Besuchern aus diversen Ländern mit dem automatisierten System Electronic System for Travel Authorization über das Visa Waiver Programm in die United States of America einreisen zu dürfen oder einen Transit über die USA vorzunehmen. Die USA überwacht das ESTA-System über sein Department of Homeland Security. Der ESTA-Antrag ersetzt das Formular I-94W, welches den Flugreisenden vor der Landung bisher im Flugzeug zum Ausfüllen verteilt wurde.

Des weiteren ist das ESTA System mit dem Informationssysteme APIS der Fluglinien verbunden. APIS informiert die entsprechende Fluggesellschaft, ob eine Genehmigung zur Reise in die USA vorliegt und die Bordkarte somit erstellt werden darf.

Wann muss ein ESTA beantragt werden?

Möglichst nicht Last-Minute den Antrag ausfüllen. Generell ist eine vernünftige Reiseplanung in die Vereinigten Staaten so früh wie möglich sinnvoll. Jedoch sollte der Antrag spätestens 72 Stunden vor Reiseantritt gestellt sein. Denn jeder Antrag wird umfangreich geprüft und analysiert. So eine Prüfung kann durchaus längere Zeit in Anspruch nehmen. Sie selbst sollten das fertig gestellte Dokument prüfen und falls Fehler aufgetreten sind, ist die Zeit noch ausreichend Korrekturen vorzunehmen.

Es kann ebenso der Fall eintreten, dass der Antrag nicht bewilligt wird. In diesem Fall sollte noch die Zeit ausreichen, ein klassisches Visum für den befristeten Aufenthalt zu beantragen. Umso früher der Antrag gestellt wird, umso besser. Sie sind beruhigter und können die Vorfreude auf die Reise in vollen Zügen genießen.

Voraussetzungen um mit einem ESTA und ohne Visum in die USA einreisen zu dürfen:
  • gültiger maschinenlesbarer Reisepass mit biometrischem Passbild, welcher mindestens 6 Monate Gültigkeit nach dem geplanten Rückreisedatum noch besitzt
  • Kinderreisepässe, die nach dem 26.10.2006 ausgestellt wurden, reichen nicht für den visafreien Antrag aus. Es muss ein neuer maschinenlesbarer Ausweis beantragt werden.
  • Staatsbürger aus den teilnehmenden Staat (38 Länder) des Visa Waiver Programs, die Zahl wuchs stetig die letzten Jahre an.
  • Reisedauer bis 90 Tage
  • ausreichende finanzielle Mittel für Aufenthalt und Rückflug
  • Reisezweck: geschäftlich oder als Tourist
  • Kreditkarte für Antragsgebühr
  • Reiseticket oder Weiterflugsticket
  • Reise per Schiff oder Flug bzw. einem zulässigen Transportunternehmen.

Ausnahme:

Eine Gesetzesverschärfung trat nach dem Anschlag von Bataclan im Jahre 2016 in Kraft. Visafreie Anreisen sind nicht mehr für Reisende möglich, welche zuvor den Iran, Sudan, Irak, Jemen, Somalia oder Libyen bereist haben. Journalisten sowie Menschen, die für humanitäre Zwecke in die Länder gereist sind oder für internationale Hilfsorganisationen vor Ort tätig waren. Im Zweifelsfall den Support der ESTA-Anbieter befragen.

Wie und wo wird der ESTA Antrag abgegeben?

Der ESTA Antrag wird online ausgefüllt. Wichtig ist, dass er vollständig wahrheitsgemäß beantwortet wird. Ansonsten könnte es zu Problemen bei der Genehmigung kommen oder bei der Einreise nach Amerika. Im Internet steht bei der Beantragung ein Support zur Verfügung, welcher gerne aufkommende Fragen beantwortet. Die Beantragung erfolgt bei dem jeweilig gewünschten Anbieter über das Internet. Es gibt diverse Anbieter des Verfahrens. Das Ausfüllen ist einfach und ein gut verständliches Formular führt durch das Prozedere.

Ansonsten hilft in der Regel ein mehrsprachiges Team per Chat oder E-Mail. Lieber einmal nachgefragt, statt falsch ausgefüllt. Nach Versand des vollständig ausgefüllten Antragsformulars wird dieser von den Experten bei ESTA überprüft, um dann an die US-Heimatschutzbehörde weiterzuleiten. Von dort aus wird dieser bewertet.

Scheuen Sie sich nicht, dem Support Fragen zu stellen wie:

Der Name des Vaters ist unbekannt? Benötigt mein Baby einen eigenen Antrag? usw.

Ablehnung des ESTA Antrages durch inhaltlichen Fehler

Wird der Antrag durch einen inhaltlichen Fehler zurückgewiesen, werden automatisch alle Folgeanträge abgelehnt. Es bleibt nur noch der Umweg über ein Visum. Jedoch geschieht dies sehr selten, da die Anträge von den ESTA Mitarbeitern überprüft werden. Falls es doch passieren sollte, gibt es die Gebühr zu 100 % zurück. Es wird dann beraten, wie es weitergeht.

Kosten für einen ESTA Antrag

Die ESTA-Genehmigung kostet zwischen 20 und 60 Euro je nach Webseite der Antragstellung. Pro Reisenden müssen die Kosten für das Department of Homeland Security beglichen werden. Diese Gebühr setzt sich zusammen aus Genehmigungs- Bearbeitungsgebühr. Sollte eine Ablehnung erfolgen, fallen in der Regel trotzdem Kosten an. Es gelten die Bestimmung des jeweiligen Betreibers.

Linktipp: Hier finden Sie die genauen Kosten für einen ESTA Antrag.

Wo wird der Antrag abgegeben?

Da die Beantragung online erfolgt und nicht per Post, bedarf es keiner Dokumentation. Nach dem Ausfüllen wird der Antrag online verschickt. Es ist jedoch ratsam, die Genehmigung anschließend auszudrucken. Notwendig ist es nicht, jedoch für den Fall der Fall hält man ein Dokument in den Händen.

Wissenswertes zum Abschluss zusammengefasst:

Das Electronic System for Travel Authorization wurde 2008 als schnelle und kostengünstige Alternative zum Visum eingeführt für das Einreisen bis zu 90 Tagen in die USA. Der Antrag kann nur online über ein Formular erstellt werden. Die langwierige Beantragung über eine US-Botschaft entfällt. Der genehmigte ESTA-Antrag ist zwei Jahre lang gültig und kann mehrmals in dieser Zeit für die Einreise in die USA verwendet werden.

Kleinkinder, Senioren und Pflegefälle benötigen alle einen eigenen Antrag. Bei Minderjährigen, die nur mit einem Elternteil reisen, benötigen einen Nachweis vom weiteren Elternteil, dass die Reise unter Zustimmung stattfindet. Falls das alleinige Sorgerecht besteht, wird ein Nachweis hierüber verlangt.

Bei einem volljährigen Pflegefall sieht es ähnlich aus. Wenn für den Pflegefall ein Vormund bestellt ist, wird das dazugehörige Dokument verlangt. Falls es einen zweiten Vormund gibt, wird eine notariell beglaubigte Zustimmung des zweiten Vormundes benötigt. Kinder benötigen zwingend einen maschinenlesbaren Reisepass. Ein Kinderpass hat keine Gültigkeit.

Falls es noch Fragen rund um die Themen: Wann muss ein ESTA beantragt werden? Was ist ESTA? Wie und Wo wird der ESTA Antrag abgegeben? Die Kosten für einen ESTA Antrag? gibt, informieren die entsprechenden Seiten des gewünschten ESTA-Verfahrens.

Unser Fazit: Ein einfaches Verfahren, welches viel Zeit erspart und praktisch von zu Hause auszufüllen ist.
Voriger Artikel

Wie verhalte ich mich bei einem Lauschangriff richtig?

Nächster Artikel

Welcher Hemdkragen passt zu welchem Anlass?