Haushalt

Was ist Melamin Geschirr?

Melamin Geschirr ist seit einigen Jahren in aller Munde. Besonders beim Camping wird es gerne genutzt, aber auch Kinder essen oft aus Melamin Schüsseln. Aber was ist Melamin Geschirr überhaupt und warum wird es immer häufiger verwendet? In diesem Beitrag erfahren Sie, aus welchem Material Melamin Geschirr eigentlich ist, welche Eigenschaften es besitzt und welche Vorteile es mit sich bringt. Außerdem erfahren Sie, warum die Qualität dieses Geschirrs besonders wichtig ist und wie sie diese erkennen können.

Das Material Melamin

Das Material, aus dem Melamin Geschirr hergestellt wird, heißt – wie könnte es anders sein – Melamin. Dabei handelt es sich um eine Art Kunststoff.

Melamin wurde zum ersten Mal im Jahr 1834 von Justus von Liebig hergestellt. Die erste kommerzielle Herstellung erfolgte allerdings erst im Jahr 1930. Seither wächst die Bedeutung des Materials stetig und es wird Jahr zu Jahr mehr davon produziert.

Der zunächst farblose Stoff wird neben dem Geschirr aber auch für Holzwerkstoffleime und für sogenannte Tränkharze verwendet. Etabliert hat sich das Material aber vor allem in der Geschirrherstellung. Verantwortlich dafür sind vor allem die Eigenschaften des Melamins.

Die Eigenschaften von Melamin Geschirr

Geschirr aus Melamin ist vor allem eins: Bruchsicher. Somit ist das spezielle Geschirr meist nicht nur deutlich länger haltbar als Porzellan und Glas, sondern auf Dauer gesehen auch um einiges günstiger. Im Gegensatz zu Geschirr aus einfachem Kunststoff fühlt sich das Melamin Geschirr aber auch sehr viel hochwertiger an. Das liegt vor allem an seiner Oberfläche und an der recht dicken Wandstärke. Außerdem ist Geschirr aus Melamin meist für die Spülmaschine geeignet. Dank seiner niedrigen Wärmekapazität sorgt es zudem dafür, dass Speisen deutlich länger warm bleiben – besonders Genießer profitieren von dieser Eigenschaft.

Zusatzpunkt: Die Optik

Melamin Geschirr ist oft kaum vom Geschirr aus Porzellan zu unterscheiden. Viele Hersteller setzen nämlich auf die Veredelung des Materials. So erhält das Melamin Geschirr einen ganz besonderen Glanz.

Die gesundheitlichen Gefahren von Melamin

Melamin Geschirr birgt leider eine große Gefahr. Ab Temperaturen von etwa 70 °C werden zwei giftige Stoffe freigesetzt – die Ausgangsstoffe Formaldehyd und Melamin. Diese gelangen dann schlimmstenfalls ins Essen. Deshalb wird vom Bundesinstitut für Risikobewertung und auch von anderen Stellen geraten, das Geschirr weder zum Braten, noch zum Kochen zu verwenden. Auch sollte das Melamin Geschirr niemals in die Mikrowelle gestellt werden – denn auch hier treten Temperaturen über 70 °C auf.

Qualität ist besonders wichtig

Beim Melamin Geschirr gibt es oft deutliche Preisunterschiede. Wenn Sie also auf der Suche nach passenden Produkten sind, werden Sie neben teurem Melamin Geschirr auch schon besonders billige Sets entdeckt haben. In den meisten Fällen sollten Sie von Letzterem aber unbedingt die Finger lassen. Billige Produkte bestehen oft aus unreinem Material. Sie enthalten dann Harnstoffe, die vor allem bei der industriellen Fertigung zugesetzt werden.

Da das Melamin Geschirr mit Sicherheit mehrere Jahre halten wird, zahlen sich teure aber dafür qualitativ hochwertigere Produkte immer aus. Immerhin ist Ihre Gesundheit und die Ihrer Familie, Ihrer Freunde oder Ihrer Kollegen um einiges wichtiger, als irgendwelche Preise.

Wenn Sie bisher noch nicht das richtige Melamin Geschirr gefunden haben, können wir Ihnen eine Empfehlung ans Herz legen: Bei MakeUrCake können Sie Becher von RICE in vielen Formen und Farben bestellen. Der Hersteller RICE achtet nämlich nicht nur auf die Arbeitsbedingungen bei der Produktion, sondern stellt auch die Lebensmittelsicherheit seiner Produkte an erste Stelle. Sie garantieren nach eigenen Angaben, dass jegliche RICE Produkte, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen die EU- und US-Anforderungen und -Gesetze erfüllen.

Die Einsatzbereiche

Melamin Geschirr

Melamin Geschirr wird vor allem als Camping- und Kindergeschirr verwendet. Das hat gute Gründe, die andere Arten des Geschirrs nicht vorweisen können.

Melamin zeichnet sich vor allem durch seine geringe Geräuschentwicklung aus. So sparen sich Eltern, besonders von kleinen Kindern nerviges Geschirrklappern. Übrigens ist das auch ein Grund dafür, warum Melamin Geschirr oftmals in Großküchen und in Kantinen verwendet wird. Melamin Geschirr ist zudem um fast 2/3 leichter als Porzellan. Kinder, aber auch Senioren und körperlich eingeschränkte Personen können das Geschirr somit viel besser tragen. Auch die bereits erwähnte Bruchsicherheit ist häufig ein Grund für Kindergeschirr aus Melamin. Immerhin bedeutet das ein deutlich geringeres Verletzungsrisiko durch Scherben von zerbrochenem Geschirr.

Auch beim Camping wird das Melamin Geschirr vor allem wegen seiner bruchfesten Eigenschaften verwendet. Das leichte Gewicht trägt außerdem dazu bei, dass es im – meist schon vollen – Rucksack nur wenige Gramm ausmacht.

Melamin Geschirr vereint wohl die wichtigsten Eigenschaften, die Geschirr haben kann. Es ist bruchsicher und zugleich besonders leicht – kaum ein anderes Material kann da mithalten. Allerdings sollte bei diesem besonderen Geschirr unbedingt auf die Qualität geachtet werden. Letztendlich kann das Melamin Geschirr mit seinen überaus vielen positiven Eigenschaften, als Ersatz für Geschirr aus Porzellan, überzeugen.

Bildernachweis
Titelbild – Urheber: signout / 123RF Standard-Bild
Melamin Geschirr – Urheber: mnsanthoshkumar / 123RF Standard-Bild
Voriger Artikel

Kletterrosen schneiden: So geht es richtig

Nächster Artikel

Forsythien schneiden: so geht es richtig