Ernährung

Ingwer Tee

Ingwer Tee hat nicht nur einen sehr außergewöhnlichen Geschmack, sondern kann auch die Gesundheit, das Immunsystem sowie das allgemeine Wohlbefinden des Menschen positiv beeinflussen. Darüber hinaus gilt die Ingwer Knolle in der chinesischen Medizin schon seit Jahrtausenden als natürliches Heilmittel. Sie kann bei richtiger Zubereitung bei zahlreichen ganz unterschiedlichen Beschwerden eine wertvolle Hilfe sein und sogar Linderung bei Schmerzen verschaffen.

Herkunft und Inhaltsstoffe

Hergestellt wird Ingwer Tee aus der Knolle der gleichnamigen Pflanze. Die Ingwerknolle zählt zu den sogenannten essbaren Rhizomen. Ein Rhizom ist eine Sprossachse die horizontal unter der Erde wächst. Über der Erde hat die Pflanze einen langen Stängel, der eine Höhe von bis zu 1,50 Metern erreichen kann und längliche schilfähnliche grüne Blätter trägt.

Der Ingwer gehört zur Familie der Zingiberaceae (Ingwergewächse). Der Anbau erfolgt hauptsächlich in tropischen und subtropischen Gebieten. Etwa die Hälfte des auf dem Weltmarkt befindlichen Ingwers wird derzeit aus Indien exportiert, gefolgt von China und Nigeria.

Die Ingwerknolle enthält für den menschlichen Organismus wertvolle Bestandteile wie:
  • ätherische Öle
  • Eisen
  • Kalium
  • Kalzium
  • Natrium
  • Phosphor
  • Magnesium

Insbesondere die für den scharfen Geschmack der Knolle verantwortlichen Stoffe wie Gingerol und Shoagol sollen über eine antibakterielle und virushemmende Wirkung verfügen.

Die weiteren Inhaltsstoffe Borneol und Cineol haben einen wohltuenden Einfluss auf Magen, Darm, Kreislauf und den Appetit. Das in Ingwer enthaltende Enzym Cyclooxygenase verfügt über ähnliche Eigenschaften wie die chemisch hergestellte Arznei Acetylsalicylsäure, die auch bei Aspirin Präparaten ihre Anwendung findet. Dieser Wirkstoff kann Schmerzen lindern sowie die Blutgerinnung und Entzündungen hemmen.

Bild Tee trinken

Anwendungsgebiete des Ingwer Tees

Die Liste der Anwendungsgebiete ist lang. Ingwer Tee kann bei schmerzhaften Zuständen, wie Migräne, Magenkrämpfen, Darmbeschwerden, Rheuma, Arthrose, Arthritis und während der Menstruation Linderung verschaffen. Bei den ersten Anzeichen einer Erkältung kann der Tee bereits zur Vorbeugung eingesetzt werden und unter Umständen den Krankheitsausbruch verhindern.

INFO: Aber auch wenn die Erkältung oder der Infekt bereits besteht, hilft Ingwer mit seinen fiebersenkenden und schmerzstillenden Eigenschaften.

Die Wirkstoffe sind vergleichbar mit einigen in der Apotheke frei erhältlichen chemischen Medikamenten. Auch bei einer Bronchitis und hartnäckigem Husten ist der Tee ein beliebtes Hausmittel. Die enthaltenen ätherischen Öle wirken wohltuend auf die Reizungen in Hals- und Atemwegen und unterstützen den Abfluss von Schleim. Gute Dienste kann Ingwer Tee auch bei auftretender Übelkeit auf See oder während einer Reise leisten. Er kann zur Beruhigung des Magens beitragen, den Brechreiz hemmen und das körperliche Gleichgewicht wieder herstellen. Laut einer Studie der amerikanischen Universität von Georgia soll der regelmäßige Konsum von Ingwer auch bei Muskelkater helfen.

Unter Umständen kann Ingwer auch bei Schwangerschaftsübelkeit eine Hilfe sein. Aufgrund seiner möglichen Wehen fördernden Wirkung sollte vorab jedoch unbedingt Rücksprache mit dem Frauenarzt genommen werden. Auch Personen mit gesundheitlichen Vorbelastungen, bereits bestehenden Magen-Darm-Erkrankungen sowie Unverträglichkeiten aller Art sollten vorab den Rat des Hausarztes einholen. Davon abgesehen hat der Tee grundsätzlich keine Nebenwirkungen. Um auf der sicheren Seite zu sein, sollte man jedoch nicht mehr als 50 g frischen Ingwer oder 5 g Ingwerpulver täglich konsumieren.

Bild Teezugaben

Der Geschmack von Ingwer Tee

Der Geschmack des Tees ist geprägt von fruchtiger Schärfe und dominanter Würzigkeit. Man kann diese außergewöhnliche und einzigartige Aromatik entweder nur lieben oder vollständig ablehnen. Aber auch wenn man zu den Personen gehört die von der Schärfe eher abgeschreckt werden, ist dies kein Grund um auf das gesunde Getränk verzichten zu müssen. Bei der Zubereitung eines Tees mit frischem Ingwer oder Ingwer Pulver stehen in Internet zahlreiche unterschiedliche Rezepte zur Verfügung.

Diese zeigen auf, wie man dem Tee durch die Hinzugabe von Zitrusfrüchten, weiteren Teesorten, Honig und anderen Süßstoffen seine Schärfe nehmen kann. Bei der Zubereitung sind der Fantasie und den eigenen Vorlieben kaum Grenzen gesetzt. Sofern man fertige Teebeutel bevorzugt sind im Handel inzwischen zahlreiche Sorten zu finden, die für jeden Gaumen wohlschmeckende Mischungen enthalten. So wird Ingwer Tee mit Orange, Zitrone, Hibiskus, Holunderblüten oder vielen verschiedenen Kräutern angeboten. Auf diese Weise kann nahezu jeder eine fertige Ingwer Tee Variation finden, die genau seinem persönlichen Geschmack entspricht.

Bild Zubereitung Ingwer Tee

Frischen Ingwer Tee richtig zubereiten

Beim Kauf sollte man darauf achten, dass die Knolle einen festen Eindruck macht, ihre Schale frisch glänzt und eine hellbraune Farbe hat. Die Knolle sollte trocken und keinesfalls feucht sein. Ein etwas modriger Geruch deutet darauf hin, dass der Ingwer sein bestes Alter bereits überschritten hat. Gelagert wird der frische Ingwer am besten in einer Plastiktüte oder einer geeigneten Dose luftdicht verpackt im Kühlschrank. Dort bleibt er bis zu 3 Wochen frisch.

TIPP: Größere Bestände kann man auch problemlos bis zu einer Dauer von 6 Monaten einfrieren.
Die Zubereitung eines frischen Ingwer Tees ist sehr einfach und erfordert wenig Aufwand. Man benötigt dafür nur etwa 4-6 dünne Schreiben frischen Ingwer. Sofern man nicht über ein Bioprodukt verfügt, empfiehlt es sich den Ingwer aufgrund der möglichen Pestizidbelastung vorher zu schälen. Die Scheiben schneidet man in kleine Würfel und gibt sie in ein Teesieb. Anschließend mit 500 ml kochendem Wasser aufgießen und je nach der bevorzugten Intensität zwischen 10 und 20 Minuten ziehen lassen.

Durch die Zugabe von etwas Knoblauch kann man die heilende Wirkung des Tees noch verstärken. Angenehmerweise neutralisiert der Ingwer den Knoblauchgeruch vollständig. Wer den puren Tee nicht mag oder verfeinern möchte, kann nach Belieben Zucker, Honig, Zitrone oder auch weitere Kräuter hinzugeben. Ebenso besteht die Möglichkeit anstelle des Wassers schwarzen Tee oder eine andere Sorte zu verwenden.

Bild Abnehmen

Mit Ingwer Tee abnehmen

Allein durch den regelmäßigen Konsum von Ingwer Tee kann man nicht dauerhaft abnehmen. Im Rahmen einer vernünftigen und ausgewogenen Diät kann der tägliche Genuss von Ingwer Tee jedoch eine kontinuierliche Gewichtsabnahme auf optimale Weise unterstützen. Ingwer sorgt wie auch andere scharfe Speisen und Früchte wie die Chilischote für einen schnelleren Stoffwechsel. Ebenso unterstützt er die Produktion der Magensäure und trägt auf diese Weise zu einer allgemein schnelleren Verdauung bei, was bei einer Diät immer wünschenswert ist.

Laut den Forschungsergebnissen der Columbia Universität in New York soll Ingwer auch die Verdauung des Fetts im Darm beschleunigen. All, das hat zur Folge, dass der Körper besonders viele Schadstoffe ausscheiden kann. Dieser Aspekt ist nicht nur für die allgemeine Gesundheit von großem Vorteil, sondern auch im Rahmen einer geplanten Entschlackungskur sehr hilfreich.

Fazit

Ingwer ist eine Wunderknolle, die in Form von Tee nicht nur sehr gesund ist, sondern auch eine Vielzahl von krankheitsbedingten Problemen wie Schmerzen, Infekte und Übelkeit lindern kann. Ingwer Tee ist daher als Hausmittel eine hervorragende und natürliche Alternative um die eigene Gesundheit zu erhalten und kleineren Beschwerden entgegenzuwirken.

Bildernachweis:
Titelbild – Ingwer Tee Urheber: tashka2000 / 123RF Standard-Bild
Tee trinken Urheber: CC0 Public Domain-Pixabay.com
Teezugaben Urheber: CC0 Public Domain-Pixabay.com
Zubereitung Ingwer Tee Urheber: CC0 Public Domain-Pixabay.com
Abnehmen Urheber: CC0 Public Domain-Pixabay.com

Voriger Artikel

Waschmaschine stinkt - so wird Ihre Maschine wieder wie neu

Nächster Artikel

Trockene Kopfhaut - Schnelle Hilfe mit Hausmittel